In die Zukunft investieren

 


In die Zukunft investieren. Einer der Gründe, weswegen ich persönlich die Zusammenarbeit mit Ozone Kites liebe ist, dass über den direkten Profit hinausgedacht wird. Und auch mal mehr investiert wird, um langfristig die Situation für z.B. Arbeitnehmer oder wie in diesem Fall Umwelt zu verbessern.

How to Wing Foil

 

Wenn Du darüber nachdenkst ins Wingfoilen einzusteigen sind Dir diese Videos von Gunnar "Chinatown" Biniasch und Doris Klemm sicherlich eine Hilfe.
 

Jan Erichsen erreicht Platz 3 in den Deutschen Meisterschaften

 

Ozone Rider Jan Erichsen hat das letzte große, Deutsche Rennen, ausgetragen in Sankt Peter Ording erfolgreich hinter sich gebracht. Am vergangenen Wochenende wurde Jan Dritter - dies ist, besonders aber nicht nur vor dem Hintergrund, dass Jan erst im Frühjahr 2018 mit dem Hydrofoilen begonnen hat ein wahnsinniger Erfolg. Herzlichen Glückwunsch, Jan! Wir sind gespannt, wohin die Reise bei Dir geht!
"Beim Saisonfinale der Deutschen Meisterschaft im Kitesurfen erreiche ich hinter den beiden Deutschen Florian Gruber und Jannis Maus, sowie dem Dänen Oliver Hansen, den vierten Platz von 39 Teilnehmern

Am ersten Renntag konnten wir bei 10-14 Knoten drei Rennen fahren. Bei Wind über 10 Knoten gelingt mir inzwischen der Anschluss an die beiden Top2 Fahrer in Deutschland. Mit den Plätzen 3,3,4 ein gutes Zwischenergebnis.

Die Kitesurf Masters sind kein reines Kitefoil Event, so dass bei Windgeschwindigkeiten über 10 Knoten überwiegend andere Disziplinen gefahren werden. Es gibt zusätzlich Slalom und Freestyle. So wurde auch am ersten Renntag die Disziplin nach drei absolvierten Rennen gewechselt. Ich selbst starte rein in der Olympischen Disziplin „Formula Kite(Kitefoil)“. Bei den Kitesurf Masters wurde Kitefoilen in diesem Jahr als reine Leichtwind-Disziplin eingesetzt. Auf der einen Seite sehr schade, da so bei der Deutschen Meisterschaft nur ein geringes Spektrum unserer Fähigkeiten getestet wird und das Ergebnis damit sicherlich etwas verfälscht. Auf der anderen Seite wertvoll, da für mich persönlich bei leichtem Wind noch viel Potential liegt.

 

 

Die restlichen Rennen in Skt Peter Ording wurden bei Windgeschwindigkeiten unter 10 Knoten gefahren.

Sehr erfreut bin ich darüber, dass ich in dem leichten Windbereich ähnlich gute Platzierungen einfahren konnte. Den Großteil des Feldes ließ ich hinter mir, musste mich am Ende jedoch von Florian Gruber, Jannis Maus und dem Dänen Oliver Hansen geschlagen geben und beende den Wettkampf auf Platz vier.

In der internationalen Jahresrangliste liege ich ebenfalls auf Platz vier und in Deutschland auf Rang drei.

Damit habe ich ein weiteres Ziel in dieser Saison erreicht und bin sehr glücklich über die erbrachte Leistung.

Zwischenzeitliche Rennführungen und Top3 Platzierungen zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Zusätzliche Motivation für das Training."

Ozone bei den Kitesurf Masters in Sankt Peter Ording

Einige Impressionen des Testevents der vergangenen Woche im Rahmen der Multivan Kitesurf Masters in Sankt Peter Ording - heiss war's, sonnig - und hier und da gab's etwas Wind für unsere Leichtwindwaffen. Alpha 16, Zephyr sowie Chrono 15 und Edge 15 erfreuten sich großer Beliebtheit. :)
 
Vielen Dank an ein spitzen Team von Helfern, die das fünftägige Event so souverän durchgezogen haben.
 
#crewlove
Danke für die Biler:  Vincent Leib & Jan Mühlenberg!

Investieren in die Zukunft

 

Einer der Gründe, weswegen ich persönlich die Zusammenarbeit mit Ozone Kites liebe ist, dass über den direkten, kurzfristigen Profit hinausgedacht wird.

Und statt dessen auch mal mehr investiert wird, um langfristig die Situation für z.B. Arbeitnehmer oder wie in diesem Fall Umwelt zu verbessern.

 

 

Ein Jahr mit dem REO V5 - und REO Stevens

Ein "durchschnittlicher" Tag in Chile mit Fiete

 

Ozone Reo Rider der ersten Stunde, Fiete, hat in Chile wiedermal ordentlich abgegriffen. Die Bilder zeigen einen, nach seinen Angaben eher "durchschnittlichen" Tag in Chile. Man kann sich einen guten oder epischen Tag kaum vorstellen! :)

 

Ozone R1V3 Domination continues - Chris & Vincent erfolgreich im Buggy

 

Es ist schon ein, zwei Wochen her aber nachdem sich jetzt tolles Bildmaterial  und Write-ups zweier Rider auftaten ist's doch auf jeden Fall nochmal einen Blogpost wert - und die Leistung der beiden Rider natürlich sowieso!

 

 Max Thomes: "Nach dem beim letzten Lauf alle drei Plätze auf dem Podium von Ozone besetzt waren, sind auch beim ersten Tourstop der deutschen Kite-Buggy Meisterschaft auf der dänischen Insel Rømø die ersten beiden Plätze von Ozone besetzt. Unser Nachwuchs-Teamfahrer Chris konnte seinen ersten Platz verteidigen und Vincent noch eins weiter nach oben auf den zweiten Platz klettern. Flo rundete das super Ergebnis mit einem 7. Platz ab.

Chris: „Bei schwierigen Verhältnissen am Samstag konnte ich die Power und Leichtigkeit der neuen R1 V3 voll ausnutzen und all meinen Konzentration auf die schwierigen Bodenverhältnisse setzen. Danke an Ozone für diesen geilen Racekite.“ Nächster Stop ist im Oktober auf Borkum. Mal schauen wie die Jungs dort rocken können!!!"

 

Auch Vincent hat sich die Mühe gemacht und uns einen Bericht des Wochenendes geschickt: "

 

"Als die GPA vor rund zwei Wochen zur Saisoneröffnung der deutschen Klasse 8 Meisterschaft auf die dänische Insel Rømø einlud, erweckte der regennasse Südstrand zunächst nicht den besten Eindruck für spannendes Racing. 
Dennoch wurden auf dem rutschigen Kurs schon am ersten Renntag drei Master-Läufe absolviert, die im Wechsel durch mich und die anderen Ozone-Rider (Vincent Leib, Tom Scheppan und Christopher Thomes) auf R1 V3 dominiert werden konnten.

Am Rennsonntag bot der nun trockene, mit deutlich mehr Marken versehene Strand, Gelegenheit für weitere eng umkämpfte Rennläufe:
 Nachdem ich mir meinen zweiten Rennsieg des Wochenendes sichern konnte und auch das übrige Team nicht an Konstanz einbüßte, stand der Doppelsieg für Ozone Deutschland fest. Chris fuhr mit einem Punkt Vorsprung auf P1, gefolgt von mir auf P2.

Gute Besserung an Florian Kerker, der sich am Samstag in einen Unfall verwickelt sah und sich im Folgenden trotz Verletzung auf P7 kämpfte!"

 

Herzlichen Glückwunsch an Chris, Vincent, Flo (GUTE BERSSERUNG) und Tom!

 

 

(Manche) Bilder: @sandflucht - kitebuggyphotos from the danish westcoast

 

 

Jan Erichsen: Sieg in Holland – Platz eins beim KitefoilCup in Nordvijk

 

Die Erfolgsserie von Jan Erichsen mit seinen R1V3 hält an - in Holland konnte er sich erstmals bis auf den ersten Platz vorkämpfen. Herzlichen Glückwunsch!

" Am vergangenen Freitag ging es nach Nordwijk, zum KitefoilCup Holland. Nach letzten Feineinstellungen am Material waren wir bereit, uns mit 30 weiteren Kitefoilern zu messen.

Ich hatte erneut großes Glück, dass Frank Rosin mich beim Feintuning des Materials unterstützt und auch die Fahrt mit seinem Wohnmobil nach Holland gebernommen hat. Das waren super Voraussetzungen für einen Wettkampf.

Der Blick auf die brechenden Wellen kurz vor dem Strand ließ ahnen, was uns für Bedingungen auf dem Wasser erwarten. Ich war war froh darüber, solche Bedingungen auf Fuerteventura, Römö und Sylt schon erlebt zu haben."

 

 

Zunächst starteten wir in den ersten Rennen mit großen 19qm Kites. Bei etwa 7-11 Knoten brauchen wir diese großen Kites, um genügend Druck aufs Foil ausüben zu können.

Ich konnte mir vor dem Rennen einen genauen Plan für den rauen Rennkurs machen und diesen sehr gut umsetzen. Zwei mal Platz eins in den ersten beiden Rennen waren der perfekte Start in den Wettkampf.

Teilweise brechende Wellen, sowie eine starke Strömung auf dem Rennkurs, machten die Manöver anspruchsvoll.

Nach einer kurzen Pause ging es bei etwas mehr Wind weiter. Im dritten Rennen nahm der Wind weiter zu und ich entschied mich auf den kleineren 15qm Kite zu wechseln. Damit konnte ich auch die abschließenden Rennen gewinnen.

 

Fünf mal Platz eins bedeutet der erste Sieg bei einem Kitefoil-Event für mich.

Platz drei für Frank zeigt auch, dass wir in unserer Flensburger-Kieler Trainingskooperation auf dem richtigen Weg sind."

 

 

 

Ozone Testevent in Sankt Peter Ording

 

Mit dem Testevent in Sankt Peter am vergangenen Wochenende taten Jens vom Kite-Power-Shop in Sankt Peter mit seinen Unterstützer*innen Jana und Max einen absoluten Glücksgriff: Während aufgrund des hohen Wasserstands am Samstag noch das Testevents aufallen und ein Tech Talk im gemütlichen Shop angeboten wurde passte es am Sonntag perfekt und die Ozone Kites konnten in ordenlichem Wind getestet werden. Eine tolle Veranstaltung!

 

 

 

Mehr News? Schau Dich im News-Archiv um!

Newsletter

Anmeldung zum Ozonekites.de Newsletter (Die Informationen zu Ozone Kites in Deutschland erscheinen monatlich und sind jederzeit kündbar.)

Facebook


Fragen, Feedback? Schreib' eine Mail oder ruf' an.

 

 

Sanja Wiegmann

Koldingstr. 7

24105 Kiel

 

info@ozonekites.de

Tel.: +49 (0)172-7137579

 

Facebook

Instagram