Hinter den Kulissen von Ozone, Teil IX: Sanja Wiegmann, Deutschlandvertrieb

Ein kleiner, feiner Unterschied

 

Wer wir sind: A rider's owned kitebrand.

Wissen, wovon man spricht.

Wissen, was Kunden wünschen.

Insider sein im eigenen Markt.

 

Keine Aktiengesellschaft sondern bis in die Haarspitzen begeisterte Sportler treffen bei Ozone die Entscheidungen.

Ozone ist einer der weltweit führenden Hersteller für Kites und Gleitschirme. Gewachsen rund um ein kleines, aber engagiertes Team von passionierten Fahrern und Piloten. Und das Ozone Kites Team hat die gleiche  Passion für Natur, aufregende Sportarten und Fortschritt. Unser CEO und unser Gründer verbringen nach vielen Jahren im Job immer noch jede freie Minute auf dem Wasser - ob mit dem Sohnemann auf dem Rücken, mit dem Hydrofoil als erfolgreicher Wettbewerber der Int. Tour, mit 21,5m Lift Woo Rekorde aufstellend, oder einfach mit Freunden und dem Waveboard unterwegs. Die einzelnen Charaktere werden wir Euch in dieser Serie im Detail vorstellen.

 

 

Sanja Wiegmann, Deutschland Vertrieb Ozone

Über mich, Sanja

Ich wohne am Wasser, in Kiel - sowie phasenweise an der herrlichen Westküste Irlands. Ich bin Mutter eines kleinen Jungen und liebe Trips im Van mit Family und Hund. Am Liebsten cruise ich in den Nordwesten Dänemarks oder irgendwo in Irland umher.

 

Some things about me

I'm living right by the baltic sea in Kiel as well as - sometimes - on the westcoast of Ireland. I'm a mother of a small boy and love traveling with the family and dog in our van. Preferably to the northwestern tip of Denmark or within Ireland.

 

 

Seit wann ich kite?

Ich bin 2001 zum Kiten gekommen. Meine ersten Meter auf dem Wasser legte ich in Cabarete, in der Dominikanischen Republik zurück. Hier probierte ich mit einem Zweileiner Foilkite und einem Longboard mit angespaxten Footstraps voranzukommen. Seitdem hat sich Kiten und die Sicherheit im Kiten deutlich weiter entwickelt.

 

Kiting since?

I started in 2001. My first week kiting was in choppy Cabarete, Domincian Republic where I gave it a good lash with a two line foilkite and a 3m Longboard (footstraps attached by woodscrews.) Kiting - as well as safety - has come a long way since those days.

 

 

Seit wann ich mit Ozone arbeite?

Bis 2009 hatte ich, zur Finanzierung meines Studiums und um mich mit dem Sport den ich liebte auch beruflich befassen zu können einen eigenen Onlineshop mit meinem Partner. Iain war im Herbst 2009 auf der Suche nach einem Deutschlandvertrieb für die Marke, wir kannten uns und so ging es nach einer intensiven Testphase und vielen Gesprächen im Frühjahr 2010 mit mir und Ozone los.

 

Since when I'm working with Ozone?

Up until 2009 I ran a kiteshop to finance my studies and to be able to deal with the sport I loved on a professional basis. Iain looked for a distribution for Ozone in Germany at this stage and as we knew each other  we got started in spring 2010.

 

 

 

 

 

Was mache ich eigentlich hier? Mein Job und seine typischen Aufgaben.

Ich leite selbstständig den Vertrieb und Import der Marke Ozone für den Deutschen Markt. Ich importiere unsere Ware aus Vietnam und kümmere mich um das Händlernetz in Deutschland. Das Marketing und die PR, die Organisation von Testevents und die Kommunikation mit den verschienen Medien liegen auch bei mir und sind Dinge, die mir ganz besonders viel Spaß machen. Nebenbei organisiere ich so viele "Learnivals" wie mir möglich ist um unseren Kunden die Möglichkeit zu geben, angeleitet durch unsere tollen Teamrider ihr Fertigkeiten in bestimmten Disziplinen zu verbessern - und ganz beiläufig auch unser Material zu probieren. :)

 

What's your position in Ozone and which would be typical tasks?

I'm running the distribution and import of Ozone Kites for Germany. This means that I am importing our goods from Vietnam and take care of our local retailer network. Marketing and PR are my daily bread too and a part of the job I enjoy especially. Besides that I'm trying to run as many "learnivals" as possible in as many disciplines of the sport as possible to give our customers the opportunity to work on their skillset - guided by our amazing teamriders - and while testing the latest Ozone products.

 

 

Mein Lieblingskite

Mein Favorite ist, entsprechend meinen favorisierten Bedingungen, der REO. Ich finde, dass unser Designteam seit 2012 eine wahnsinnige Entwicklung hingelgt hat und kann ehrlich sagen, dass es meiner Meinung nach am aktuellen REO rein gar nichts zu verbessern gibt! Er ist agil, wie alle unsere Kites, zieht toll Höhe aber bockt nicht in der Welle. Man kann ihn durch das komplette Windfenster ziehen ohne, dass es einen aus der Pocket zieht. Wer's noch nicht getan hat: Ausprobieren! Jetzt!

 

My favorite piece of kit

Surely the Ozone Reo, as I'm a lover of waves and kiting in waves. In my opinion our R&D team has had a serious run of development and we've come a long way with the REo since it was first released in 2012. I can honestly say that I can't think of a single thing that could be improved on the recent model: It is perfectly agile, light on the bar, has great upwind capacity to drag you back into the lineup after having your wave - but won't pull you out of the poket even if you're flying the kite in loops through the wind window in order to create power. If you haven't tried it yet and love waves: Go for it, now!

 

 

Warum gefällt mir meine Arbeit so gut?

Aus mehreren Gründen. Ganz hedonistisch: Ich bin begeistert vom Kiten und ich bin begeistert davon eigeninitiativ "abzuliefern" - mir Dinge auszudenken, die Ozone in Deutschland gut tun und helfen macht mir Spaß. Auf einer anderen Ebene ist mir wichtig, dass ich menschlich hinter der Firma stehen kann für die ich arbeite. Dass Ozone seine mittlerweile über 1200 Beschäftigten in der eigenen Fabrik übertariflich bezahlt, vernünftig krankenversichert, dass es einen Mutterschutz gibt und die Arbeitsbedingungen ethisch absolut in Ordnung sind (was sich durch eine Kündigungsquote von unter einem Prozent zeigt - die Angestellten vererben quasi ihre Jobs...) ist für mich kein Detail sondern einer der ganz wichtigen Punkte.

Logisch ist auch, dass es mehr Spaß macht mit unseren "netten" Kollegen und Geschäftspartnern zu arbeiten und ein Produkt zu verkaufen und zu vertreiben, dass es in sich hat, statt irgendeine Gurke. Ozone ist in beiderlei Hinsicht ein Hauptgewinn.

 

Why do I enjoy working for Ozone?

There are a few reasons. A very hedonistic one: I'm loving kiting and I'm loving to "deliver" in a self employed, responsible manner - to come up with ideas that grow the brand Ozone in Germany is a huge pleasure for me. On another level it is important for me to be able to completely stand behind the company that I devote my time to. Knowing that Ozone is treating their (meanwhile more than 1200) employees fairly, paying above average wages, providing health care and maternity leave and making sure that the working conditions are great (which shows when looking at the quit rate of below 1% (the employees practically inherit the jobs at Ozone) is not a detail for me but something I value a lot and need to know to be able to stand behind the products I'm selling.

Sure thing: Working with friendly co-workers and business partners is fun and it's also much more fun to show off a great working product than something that's only soso. Ozone is the real deal for me in more than one way.

 

 

Newsletter

Anmeldung zum Ozonekites.de Newsletter (Die Informationen zu Ozone Kites in Deutschland erscheinen monatlich und sind jederzeit kündbar.)

Facebook


Fragen, Feedback? Schreib' eine Mail oder ruf' an.

 

 

Sanja Wiegmann

Koldingstr. 7

24105 Kiel

 

info@ozonekites.de

Tel.: +49 (0)172-7137579

 

Facebook

Instagram