Hinter den Kulissen von Ozone, Teil III: R&D Rob Whittal

Der kleine, feine Unterschied

 

Wer wir sind: A rider's owned kitebrand.

Wissen, wovon man spricht.

Wissen, was Kunden wünschen.

Insider sein im eigenen Markt.

 

Keine Aktiengesellschaft sondern bis in die Haarspitzen begeisterte Sportler treffen bei Ozone die Entscheidungen.

Ozone ist einer der weltweit führenden Hersteller für Kites und Gleitschirme. Gewachsen rund um ein kleines, aber engagiertes Team von passionierten Fahrern und Piloten. Und das Ozone Kites Team hat die gleiche  Passion für Natur, aufregende Sportarten und Fortschritt. Unser CEO und unser Gründer verbringen nach vielen Jahren im Job immer noch jede freie Minute auf dem Wasser - ob mit dem Sohnemann auf dem Rücken, mit dem Hydrofoil als erfolgreicher Wettbewerber der Int. Tour, mit 21,5m Lift Woo Rekorde aufstellend, oder einfach mit Freunden und dem Waveboard unterwegs. Die einzelnen Charaktere werden wir Euch in dieser Serie im Detail vorstellen.

 

Rob Whittal, Head of research & development

 

Rob ist seit der ersten Stunden bei Ozone. Der gebürtige Engländer leitet seither das Entwicklungsteam und teilt seine Zeit zwischen seinem Heimatort Raglan in Neuseeland und demjenigen Ort in nördlicher Hemisphäre in dem im Sommer die Entwicklung der Ozone Kites läuft (momentan Mauritius). Er ist ein begeisterter Kiter, hat nichts gegen Ausflüge mit dem SUP  in saubere Wellen und ist begeisterter Speedglider und Paraglider - klick hier für ein Video in dem er seine Leidenschaft für's Paragliden und Raglan, NZ zum Ausdruck bringt - aber hat auch eine andere, motorisierte Leidenschaft: Rob fährt Motorrad. Und zwar nicht irgendeines, sondern ein Rennmaschien mit der er im letzten Sommer beim so legendären wie brutalen Rennen MANX GRAND PRiX - Isle of man teilgenommen hat.

 

Seine ruhige, souveräne und humorvolle Art (Sarkasmus deluxe) bekommen leider zu wenig Leute zu spüren, denn Rob hat keinerlei  Ambition sich öffentlich zu profilieren oder in den Mittelpunkt zu stellen - und wir können ihn nicht zwingen. (Nicht, dasss wir's nicht versucht hätten.) Umso größerer Dank von unserer Seite, dass Du Dir Zeit für dieses kleine Interview genommen hast, Rob!

 

 

Rob, hast Du ein bisschen Background zu Deiner Person für uns?

Ich wohne in Raglan, New Zealand und bin unverheiratet aber immer mal wieder in festen Beziehungen.

 

 

Rob, any personal info you'd like to share?

Raglan New Zealand…. In and out of relationships.

 

 

Seit wann Kitest Du?

Ich habe 1997 in Südfrankreich mit einem Zweileiner Foilkite und einem 2m30cm Surfboard begonnen.

 

 

Since when are you kiting?

1997, South of France with 2 line foil kites and 2m30cm directional surf board.

 

 

Was war Dein bisher bester Kite-Moment?

Über die Jahre gab's da einige, auf dem Wasser und im Schnee. In letzter Zeit Wavekiting in Mauritius, es ist unglaublich eine saubere, große Welle dabei zu beobachten, wie sie sich vor Deinen Augen formt, dann das "rawww" und rumpeln zu hören, wenn sie neben Dir kollabiert während Du versuchst so nah am brechenden Teil der Lippe zu bleiben wie möglich, ohne dass es Dich zerlegt. Definitiv etwas, dass das Herz zum pumpen bringt.

 

What was your best kite moment?

Over the years there have been many, on the water and on the snow. Recently riding waves in Mauritius, amazing to see a clean big wave lining up before your eyes, then hearing the raw and rumble as it crashes down as you try to stay close to the pocket without being munched! Gets the heart pumping thats for sure.

 

 

Seit wann bist Du bei Ozone beschäftigt?

Ich bin seit den Anfängen dabei... Mike, David (Co Founders of Ozone) und ich wollten unsere eigene Paragliding Company starten. So haben wir's dann auch gemacht. Später begannen wir, gemeinsam mit Matt, Kites zu komzipieren.

 

 

Since when are you working with Ozone?

Since the beginning… Mike David and I wanted a to start our own Paragliding company so we did…later we started kites with Matt.

 

Was bringt Deine Position bei Ozone an Aufgaben mit sich?

Research und Design, also die Entwicklung der Kites - aber wir machen alle ein bisschen was von allem. Wir sind ein kleines Team aber wir helfen einander. Vom Design über Media, über die Produktbeschriebungen, die Photo Shoots oder was auch immer Dir sonst einfällt: Wir machen es alles. Ich liebe das - es macht ein richtigs Team aus uns!

 

What are the typical tasks at your position in Ozone?

R&D but we all do a bit of everything.
We are a small team and we all help each other, from design to media, manuals, photo shoots you name it we all do it. I like this very much, it makes us a real team.

 

 

Welches ist Dein Lieblingskite von Ozone? Und warum?

All unsere Kites inspirieren mich während wir an ihnen arbeiten, weil es eine Freude ist, die Designs zu verändern und zu verbessern. Der Reo für die Welle, der Edge für den ultimativen Boost...aber in letzter Zeit bin ich vom Hyperlink wirklich begeistert. Er ist ein Realität gewordener Traum für mich. Diese Art Kite wollte ich schons eit Jahren umsetzen - und nun haben wir ihn endlich in der Produktrange und er fühlt sich auch noch hervorragend an.

Die R1 sind auch eine große Inspiration für mich - ich liebe es einfach unsere Fahrer damit die Top Plätze bei den Wettbewerben ergattern zu sehen. Das inspiriert mich und das ganze Design Team mich immer mehr zu bemühen um die nächste Stufe der Performance zu erreichen.

 

Favorite Ozone kite - and why?
All the kites inspire me while we are working on them because it is a pleasure to try to improve the designs. The Reo for waves, Edge for boosting but recently I really enjoyed the Hyperlink. The Hyperlink is a dream come true for me, this is a kite I have been trying to realise for many years and finally we have it and it is awesome to ride. The R1 kites too are a great inspiration to me, I love to see our riders taking the top places at the competitions, it inspires me and the design team to try harder and find that next level of performance.

 

 

Fast geschafft, Rob. Letzte Frage: Was genießt Du an der Arbeit für Ozone besonders?

Ich arbeite mit einer Gruppe guter Typen, das macht es interessant und das macht auch Spaß. Ich sehe gerne, wie Leute die Produkte die wir entwickeln richtig genießen. Wir geben uns in der Entwicklung sehr viel Mühe darum ist es sehr befriedigend Rider lachend nach einer guten Session vom Wasser kommen zu sehen.

 

 

Last question: Why do you enjoy working with Ozone?

I work with a bunch of good guys, it makes it fun and interesting. I like to see people enjoying the products we develop, we put a lot of effort into design so it is satisfying to see riders coming off the water smiling after a good session.

 

Thanks for making the effort, Rob!