Kitelandboarding Clinic auf Römö mit Teamrider Nick Stimpel

Ozone Kitelandboardcamp auf Römö

 

Für alle, die gerne auf festem Boden und mit vier Rädern an ihrem Kite hängen, bietet Ozone diesem Sommer ein zweitägiges Landboard Lern-event an.

Auf Römö, wo der Strand beinahe genau so breit ist wie das Festland der Insel, wollten wir an euren Landboard Skills feilen, Ozone Kites testen, die uns über den Sand fliegen oder rasen lassen, eure Sicherheitskenntnisse auffrischen und gemeinsam eine gute Zeit am Strand verbringen.

 

Für wen?

 

Das Lern-event richtet sich an alle, die sicher auf dem Landboard fahren und ihren Kite beherrschen können. Da es primär um Freestyle geht, ist es sinnvoll, wenn ihr bereits erprobt mit normalen Sprüngen seid- niemand wird über Nacht zum fliegenden Baron und da es auf Land etwas mehr weh tun kann, geht es step by step. Erst wer sicher springen kann, sollte sich an erste Tricks in der Luft trauen!

 

Dabei steht Euch Nick mit Rat und Tat zur Seite

 

Nick kitet seit 15 Jahren und gehörte in Deutschland zu den ersten, die mit einem Kite aufs Landboard stiegen. Nachdem er einige Jahre auf Contests im Freestyle und Race mitgemischt hat, und fast alle Varianten des Kitens ausprobiert hat, ist seine Leidenschaft fürs Landboarden unverändert groß: „Ich kenne nichts was so anstrengend ist, wie an Land angepowert einen Trick nach dem anderen abzuspulen, was mein Adrenalin so in die Höhe treibt wie einige Meter hoch über festem Boden zu hängen, und gleichzeitig auch bei moderaten Conditions schon so viel Spaß macht!“. Nick kennt sich im also Freestyle und Race gut aus und kann viele Erfahrungen an euch weitergeben, zudem ist er ausgebildeter Landboardinstruktor und studiert Sportwissenschaften, er kennt sich also auch mit dem Erlernen von Bewegungen gut aus.

 

Worum geht es?

 

In den zwei Tagen werden wir uns vor allem dem großen Feld von Freestyle befassen. Ob dies Groundtricks, Rotations, One-Foots, Boaroffs, Inverts, Kiteloops, Transitions, ausgehakte Sprünge oder alles in einem Trick bedeutet, hängt davon ab, auf welchem Level ihr seid und was ihr lernen wollt. Möchtest du einen Tipp bekommen, deine Manöver beim Racen zu verbessern, finden wir sicher auch dafür Zeit.

In einem kurzen Theorieteil wird es um das Thema Sicherheit beim Landboarden und das möglichst sichere erlernen neuer Tricks gehen, damit ihr noch möglichst lang und ohne Zwangspause Spaß haben könnt.

Am Ende gibt es einen kleinen Contest, wer den kreativsten Trick vorführt.

Wann & wo?

 

Am 2. und 3. 8. auf Römö. Die dänische Insel erreicht ihr entspannt über einen Damm, von der deutschen Grenze sind es nur noch ca. 80 km bis auf die Insel. Der Strand auf Römö ist riesig und an vielen Stellen so hart, dass man problemlos mit dem Fahrrad darüberfahren kann- also perfekte Bedingungen zum Landboarden! Im Süden der Insel, am Sønderstrand, gibt es ein eigenes Fahrgebiet, das den Buggyfahrern und Boardern vorbehalten ist. Man kann mit dem Auto auf den Strand fahren und direkt am Rand des Fahrgebiets parken, komfortabler geht es wohl nicht!

Dort werden wir uns Mittwoch und Donnerstag um 10:30 treffen.

Wenn ihr mit auf den gemeinsamen Campingplatz wollt, könnt ihr euch bis zum 30.7. bei Nick per Mail melden.

 

Kosten: 40€ - werden gespendet an Waves for Change.

 

Ozone Kites testen

 

Im Rahmen der Veranstaltung stehen Euch die für das Kitelandboarding geeigneten Kites von Ozone zum Test zur Verfügung.

Sanja Wiegmann, Vertrieb Ozone Kites Deutschland,  tritt bei der Reise weder als Vermittler noch als Veranstalter auf, sondern bildet das Reiseangebot des Kooperationspartners NICK STIMPEL ab, die die Abwicklung der gebuchten Reisen übernimmt.