*Leider gecancelt* Mehr Mädels in die Welle! Die "Ozone Wavecamp - Ladies Edition"

Mädels, traurig aber wahr: Nach einem tollen Auftakt in 2016 haben wir in 2017 nicht die gleiche Anzahl begeisterter Mädels finden können. Das Girlscamp muss darum leider ausfallen! :/

In 2018 geht es weiter!

 

 

Hey Du! Lust auf ein paar Tage Training in der Welle? An der Dänischen Westküste? Mit den Mädels? Wir laden Dich, als sportlich interessierte Kiterin mit einer Leidenschaft für's Wavekiten ein, an der Ladies Edition der Ozone Wave Coachings vom 04.-06. September 2017 teilzunehmen! Wir freuen uns auf drei Tage Coaching, die einzig und alleine den Water-women gewidmet sind!
In 2016 hatten wir einen tollen Auftakt mit neun Mädels (Bilder findest Du hier verlinkt) - dies Jahr geht es weiter!
"Nur" mit dem Training in der Welle ist es diesmal nicht getan. Stattdessen bieten wir Dir täglich ein sportliches Rahmenprogramm. Unter Anleitung einer erfahrenen Physiotherapeutin, ihrerseits übrigens auch Kiterin, geht es rund: Von morgendlicher Mobilisation und Dünenlauf oder Nordic Walking, Yoga- und Pilates-Sessions bishin zur abendlichen Ausdehnung kommt jede auf ihre Kosten. Aber keine Sorge - sich nach der Session mit 'nem Kakao oder Cappuccino vor den Kamin zu flüchten ist genauso legitim, wie an den Sportsessions teilzunehmen. Du übernimmst selbst die Regie und tust, was Dir gut tut.

Ziel ist, dass Du in den drei Tagen einen satten Fortschritt im Wavekiten machst, Dich aktiv erholst und Dich danach rundum wohl in Deinem Körper fühlst.

Ob das etwas für Dich ist?

Zunächst einmal: Klaro, die Grundvoraussetzung für Deine Kursteilnahme sollte ein gesteigertes Interesse am Kiten in der Welle sein, denn das ist das zentrale Thema des Girls Wavecamp. Hierbei spielt es aber keine Rolle, ob Du schon lange auf einem Waveboard unterwegs bist und zum Beispiel an den Feinheiten Deines Topturns arbeiten möchtest, oder ob Du bisher auf dem Twintip unterwegs warst und Deine allerersten Meter in der Welle unternehmen willst. Wichtig ist, dass Du eine sichere Kiterin bist, sprich: dass Du die Selbstrettung beherrschst und nach dem Kiten an dem Platz wieder an Land kommen kannst, an dem Du es verlassen hast. Ansonsten helfen Dir unsere "Quizfragen vielleicht bei der Entscheidung.

 

  • Du hast Lust, Dir in diesem Spätsommer ein verlängertes Wochenende nur für Dich selbst zu nehmen?
  • Hast Du Lust, etwas für Deinen Körper zu tun und intensiv ganzheitlichen Sport zu treiben?
  • Möchtest Du, vor Beginn der richtigen Wellensaison in Nordeuropa, mal drei Tage lang Deine Aufmerksamkeit intensiv auf das Thema "Wavekiting" richten? 
  • Du schätzt persönliches Coaching, Videocoaching und -Analyse um zielgerichtet an den Stellen zu arbeiten, an denen es noch hakt?
  • Du hast Lust auf ein kleines Video und einen Haufen Bilder von Deinem Trip, von Dir auf dem Wasser?
  • UND: Könntest Du mal eine kurze Pause vom im Kitesport omnipräsenten Testosteron und "Gemacker" vertragen?

 

Das Ziel: Immer mehr Mädels in der Welle - Die Ozone Wavecamp - Chick's Edition

 

Am 05.09. geht's los - wir treffen uns abends in unserem kleinen Häuschen im traumhaften Nationalpark Thy, im Nordwesten Dänemarks.

 

Nach einer ersten abendlichen Yoga Session zum Einklang folgt ein leckeres gemeinsames Abendessen zum gegenseitigen Kennenlernen. Am nächsten Morgen geht's für die early birds unter Euch früh raus. Jana, unserer Sport-Coach, bietet Euch morgens an der frischen Luft eine erste Runde "Frühsport" Ob walking, eine Runde Yoga oder eine Laufrunde durch die Dünen entscheidet sie vor Ort mit Euch.

 

Nach dem Frühstück erwartet Euch direkt die erste Theorie-Session mit Trainer Marc Ramseier.

 

Die Ozone Wave Coachings generell richten sich an Kiter und Kiterinnen welche Interesse haben, mit dem Kiten in der Welle zu beginnen oder aber bereits ein wenig Erfahrung in der Welle haben und an ihren individuellen Schwächen auf dem Surfboard und in der Welle mithilfe von Experten- und Video Coaching feilen möchten. Die Gruppengröße ist auf zehn Personen limitiert um viel Zeit für individuelle Betreuung zu lassen.

 

Inhalte der Trainingstage sind angepasst an das Niveau und die praktische Umsetzung mit noch mehr Unsicherheiten bezüglich Board, Wellen und Bedingungen. Themen sind, resp. können, je nach Anspruchsniveau, sein:

 

 

- Gründlich aufgebaute und vertiefende Theorie

 

- Förderung des generellen Verständnisses

 

- Umgang mit dem Surfboard

 

- strapped/strapless/toeside Fahren

 

- Jybe/Tack

 

- Sprung Techniken

 

- Waveriding down the line Basics

 

- Safety/Security in der Welle

 

- Optional tägliche Videocoaching Sessions

 

 

Auch in der Chick's Edition der Ozone Wave Coachings soll die komplexe Eigenart des Waveridens entschlüsselt werden. Die verschiedenen Aspekte werden zunächst getrennt vertieft um diese Fragmente anschließend Stück für Stück wieder zu einem einheitlichen Konzept zusammenzufügen. Ein tiefgründiges Verständnis der Materie wird so gefördert, was wiederum dafür hilfreich ist, sich in verschiedenen Bedingungen zurecht zu finden und eine Nachhaltigkeit der Clinic verspricht.

 

Die in morgendlichen Blöcken vermittelte Theorie wird Tag für Tag auf sehr persönliche Art in die Praxis umgesetzt. Ein sehr hilfreiches Instrument dabei ist die Videoschulung. Auf dem Wasser gefilmt zu werden und die eigenen Fehler am Abend dann auf individuelle Art und Weise auszuwerten um die gewonnenen Erkenntnisse am Folgetag direkt umsetzen zu können ist eine ausgesprochen effektive Trainingsmethode. Die Videoanalyse ist optional zubuchbar. Von Eurem Lernfortschritt werden Fotos gemacht, die Euch danach natürlich bereit gestellt werden.  Eins können wir versprechen: Ihr habt sicherlich noch nie so viele, gute Bilder von Euch auf dem Wasser bekommen, wie innerhalb dieser Tage. :)

 

Nach einer Mobilisation und Erwärmung mit Jana am Spot geht es dann direkt an die Praxis: Ihr geht auf's Wasser solange ihr Lust habt. Marc steht Euch am Strand für Tips zur Seite und macht sich Notizen für die Nachbesprechung. Unser Filmer Lou (seinerseits übrigens der wirklich talentierte, offizielle Filmer von Ozone Kites International, Beispiele seiner Arbeit findest Du hier verlinkt) nimmt diejenigen, die die Video-Analyse gebucht haben auf. Wieder zuhause angekommen erwartet Euch bereits Jana mit einer letzten, entspannenden sportlichen Einheit.

 

Hier geht es nicht um Hochleistungssport, sondern nur um Muskelrelaxation und Entspannung, bevor wir, im Anschluss an das gemeinsame Abendessen, alle zusammen die Videos des Tages angucken und mit Marc bei Vino, Wasser oder Bierchen die Videoanalyse in Anspruch nehmt.

 

 

Datum & Preise

Das Coaching ist vom 06.09. - 08.09. geplant und die Kursgebühr inklusive einer Videocoachingsession beläuft sich auf 440,- Euro. An den beiden anderen Tagen kann das Videocoaching optional zugebucht werden. Die Kosten dafür liegen pro Tag bei 35,- Euro pro Person. Wer bei uns im Häuschen schlafen möchte kann das gerne tun (8 Schlafplätze sind für jeweils 30,- pro Nacht und Person im DZ buchbar).

 

Dein persönlicher Coach - Marc Ramseier

Marc kitet seit fast 10 Jahren ausschließlich in den Wellen und befasst sich seit mehreren Jahren intensiv damit dies in möglichst effizienter Form weiterzugeben. Sein Expertenwissen ist nur schwer zu übertreffen und soll helfen, Dich rasch weiterzubringen. In erster Linie geht es darum, zu lernen down-the-line die Welle abzureiten, die Prinzipien von Board und Kite Handling in all seinen Facetten zu verstehen und so zu einem kompletteren Wellen versierten Kiter zu werden. Neben seiner persönlichen kiterischen Expertise macht ihn daher seine intensive Trainer- und Coachingtätigkeit und sein Einfühlungsvermögen zu einem großartigen Sparring-Partner in der Welle. Um seine Passion für die Welle bedingungslos ausleben zu können wohnt Marc an einem der besten Wavespots der Welt in Indonesien.

 

Marc: "Das Spezielle an den Wave Clinics ist, dass ich während des Kurses genügend Zeit habe, mich intensiv den verschiedensten Aspekten des Wellenkitens zu widmen und so aufzeigen zu können wo individuell die Knackpunkte liegen, die einem erschweren weiterzukommen. Weiter ist es von entscheidender Bedeutung diese verschiedenen Ansätze wie Schirmpositionierung, Brettsteuerung, Körperimpulse, Wavepositionierung dann wieder zu einer Einheit verschmelzen zu lassen. Die Schlüsselrolle in diesem Prozess kommt dem Video Coaching zu – es ist wissenschaftlich erwiesen wie sehr dies zur Effektivität und schnellem Fortschritt beiträgt. Jeden Abend schauen wir uns die individuell gesammelten Clips vom Tag an und ich kann auf jeden einzelnen vertieft eingehen. Es wirkt Wunder sich selber zu sehen und mit eigenen Augen zu erkennen wie und wo das vermittelte Wissen noch besser umgesetzt werden kann. Ich freue mich darauf!"

 

Um Dir an dieser Stelle einen Eindruck zu vermittlen, wie die Arbeitsweise von Marc ist und bei den Teilnehmern ankam, haben wir hier einige Testimonials aufgeführt:

 

Lena: "Da ich noch nie vorher an einem Kitekurs teilgenommen habe, durchmischte sich die Vorfreude manchmal mit leichter Skepsis. Total unbegründet wie sich schon nach drei Minuten Theorie in unserem gemütlichen Häusschen rausstellte. Marc ist ein echter Profi. Er holte uns da ab wo wir waren, erklärte Grundbegriffe und gab uns weiter-führendes Wissen über das Kiten in den Wellen. Und dann ging es endlich aufs Wasser. Vorfreue: ja. Aufregung: ja. Jetzt galt es das gehörte umzusetzten. Wie herrlich, dass Sanja uns die passenden Kites in die Hand drückte. Die Aufregung war schnell verflogen und Freude breitete sich aus. Die Videoanalsye am Abend gab dann Aufschluss und uns den Satz für die folgenden Tage. "Du könntest das vordere Bein noch mehr belasten". Ich hatte es gesehen und nun gab es keine Ausreden mehr. Motiviert und auch nicht mehr so aufgeregt ging es auch am zweiten Tag in die Wellen. Und es klappte alles besser. Erklären, Sehen, Ausprobieren führt wirklich zum Erfolg und das wir am dritten Tag noch einmal Wind hatten und Marc und Sanja mit Rat und Schirmen für uns da waren; Sahnebonbon."

Kiki: "Ich fand es wunderbar, dass wir soviel gelacht haben, die Stimmung kommt in Jonas' Videoclip so super rüber… Es war echt entspannt, nicht zuletzt dank Sanjas emphatischen, positiven Art und Marcs Dynamik. Der Nationalpark Thy als Kulisse mit dem rauen Charme Nordjütlands und diversen Wellenspotoption - großartig!
Marc fand eine gute Kombi aus Theorie und Videoanalyse sowie individuellem Feedback. Er kann sehen, wo man steht und holt einen dort ab. Dadurch initiiert er grundsätzliche Aha-Erlebnisse elementarer Art.
Das gemütliches Miteinander unter umsichtiger Führung mit vielseitigem Material, Erfahrung und Weitblick durch Sanja trug zum runden Event bei."

 

Claudia: "In meinem vorderen Bein stecken ungeahnte Kräfte,  mehr Zug an der Bar im richtigen Moment und der Wellenritt fühlt sich anders, kraftvoller und fließender an. Ich weiß jetzt, was ich falsch gemacht habe, denn Videos lügen nicht! Wir haben uns von Marcs Passion anstecken lassen, ihn ausgefragt – haben geduldig Antworten erhalten und den Fingerzeig auf die offensichtlichen Fehler, aber auch die kleinen Details bekommen. Und am nächsten Tag auf der Nordsee – Magic, stellt sich ein neues Gefühl in der Welle ein.
Danke für drei schöne Tage und eine entspannte Atmosphäre mit dem richtigen Maß an Freistil für Individualreisende wie mich!"

 

 

Annette: "Meine Erwartungen an ein Wave Camp? Irgendwas mit Wind und Wellen! Die 4 Tage im Expert Wave Camp konnten aber noch viel mehr….schon die Ankunft in Klitmoeller war herzlich und warm, nicht zuletzt dank des Ozone „Welcome Bier“. Morgens ging es nach einem ausgiebigen Frühstück und einer Theorieeinheit direkt an den Spot. Neben der Möglichkeit, die neuen 2015er Ozone Reos ausgiebig in allen Größen und Bedingungen zu testen konnten wir uns immer wieder Tipps am Strand von Marc – unserem Coach – abholen. Abends wurde das Videocoaching während der zweiten Theorieinheit ausgiebig durchgesprochen, die erschöpften Muskeln im Jacuzzi gelockert und natürlich gemeinsam mit der Gruppe gekocht und viel gelacht. Besonders das Videocoaching hat mir in Verbindung mit der Theorieeinheit sehr geholfen, wann hat man schon die Möglichkeit sich Feedback direkt nach der Session abzuholen? Insgesamt war das Ozone Wavecamp ein voller Erfolg für mich und hat mich in Theorie und Praxis wirklich weiter gebracht. Selbst an dem einen windstillen Tag war die Stimmung super…Sonne satt, lecker Kaffee & Zimtschnecken in Klitmoeller, Longboarden und BBQ auf der Terrasse. Für mich steht fest: Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!"

Eva: "Rezept für einen erlebnisreichen Kiteurlaub: Man nehme ein dänisches Sommerhaus inkl. Indian summer, Wind & Wellen an der Nordsee und packe dazu einen leidenschaftlichen Wellencoach und eine Fülle von Firewire und Ozonematerial. Dazu stecke man ein paar Kiteschüler, die bereit sind für die Wellen, Videoanalyse und wertvolles theoretisches Wissen. Dann wir daraus ein wunderbar familiäres Camp in entspannter Atmosphäre, wo es von Motivation und  guter Laune nur so summt!"

 

Weitere Einschätzungen finden sich im Bericht über das vorangegangene Camp in Dänemark hier verlinkt. Weiterhin sollen diese Clips der beiden vorangegangenen Wavecamps in Dänemark einen Eindruck von der Stimmung unter den Teilnehmern vermitteln:

 

Eure Trainerin, Physiotherapeutin Jana Veldscholten

 

Jana wird Dich während der drei Tage beim " Landsport" betreuen. Klare Sache, dass hier "alles kann, aber nichts muss". Ich bin aber sicher, dass Du diese Gelegenheit, Dich ein verlängertes Wochenende auf unterschiedliche Art sportlich um Deine Physis zu kümmern genießen und nutzen wirst. Wann hat man schon mal die Gelegenheit sich in netter Mädelsgesellschaft und unter professioneller Anleitung intensiv um sich zu kümmern. Jana stellt sich Dir hier vor:

"Nach zehn Jahren Leistungssport begann ich meiner Ausbildung zur Physiotherapeutin. In diesem Beruf arbeite ich nun seit sechs Jahren. Es macht mir großen Spaß, die Leistungsfähigkeit verschiedener Menschen, durch unterschiedliche Methoden und Training, wieder zu stabilisieren und zu optimieren. Da ich nun seit sechs Jahren sehr intensiv den Kitesport betreibe, ist mir bewusst, wie wichtig Stabilität und koordinative Fähigkeiten in dieser Sportart sind. Durch Vorbereitung und Training an Land fällt es Dir leichter neue Tricks zu erlernen, oder dich in der Welle zu bewegen.

 

Beim Kitesurfen in der Welle teilst Du dir jeden Moment mit der Natur. Jeder Augenblick ist anders und Du weist nicht genau was auf dich zu kommt. Bricht die Welle früher, ist sie doch höher als angenommen, oder verliert Dein Kite auf einmal an Druck!


Training ermöglicht Dir in solchen Situationen schneller und optimierter zu reagieren. Durch die Stabilisierung der sogenannten Core Muskulatur (Bauch-/Rücken-/Hüft-/Beckenmuskulatur) kann dein Körper besser auf äußere Kräfte reagieren. Du wirst deinen Körper bewusster wahrnehmen und kannst dadurch die Kraft viel gezielter auf das Board bringen.


Je weniger Du dich um Balance und Gleichgewicht kümmern musst, desto konzentrierter und gelassener kannst Du in schwierigen Situationen auf dem Wasser sein.

 

Eine Erwärmung vor der Kitesession in Form von Aktivierung der Core-Muskulatur und leichter Mobilisation (z.B. Sonnengrüße) schützt vor Verletzungen und Fehlhaltungen. Außerdem kannst Du dich mental auf das Kiten einstimmen.


In der Abendrunde wird Dir die Dehnung und Entspannung helfen, stark beanspruchte Muskelpartien zu lockern und deine Flexibilität zurück zu erlangen."

 

 

 

Der Spot - Thy im Nordwesten Dänemarks

 

Im Nordwesten Dänemarks gibt es ganz spezielle Wind- und Strömungsverhältnisse, die für ideale Bedingungen sorgen. Je nach Wind- und Swellrichtung fahren wir verschiedene Spots in der wunderschönen Umgebung des ältesten Nationalparks Dänemarks an. Die Bedingungen in Klitmøller, Nørre Vorupør und den umliegenden Spots sind begeisternd! So gut, dass selbst der PWA World Cup jährlich in "Cold Hawaii" stattfindet. Die Gegend ist wild und einsam: Natur pur und ein Paradies für Wellenreiter und Wavekiter. Ende August sollten sowohl Luft- als auch die Wassertemperaturen noch angenehm sein - Booties sollten aber sicherheitshalber, auch wegen des scharfkantigen Muschelriffs, mitgebracht werden. Die wettermässigen Voraussetzungen für unser Camp sind vielversprechend.

 

Home, sweet home, eine Unterkunft zum Wohlfühlen

 

Sollte es mit dem Wetter mal nicht so hinhaut, wie in den sonnen- und windverwöhnten vergangenen Jahren ist eine wichtig, eine gemütliche Basis zu haben: Einen Ort zum Aufwärmen, für das gemeinsame Frühstück und das gemeinsame Kochen - und vor allem um die Theorie-Sessions und die abendlichen Videoanalysen zu begehen.

 

Wir haben wieder ein gemütliches Häuschen mitten in Klitmøller gemietet. Es bietet genug Schlafplatz für acht Personen in Doppelzimmern. Wer mag, der kann sich für 30,- Euro pro Nacht bei uns einquartieren. Andernfalls gibt es in Klit auch einen Campingplatz.

 

 

 

Hilfe - mein Material passt nicht - was tun?

 

..na, ist doch klar! Wenn das mitgebrachte Material durch Shape, Größe oder zu intensiven Muschelriffkontakt nicht ideal passt, bieten wir Euch die aktuellen Ozone REO V4 zum Test an und haben auch für diejenigen unter Euch, die Lust auf Strapless freestyle haben die aktuellen ENDURO V1 dabei.

 

Der REO V4 ist speziell für das Kiten in der Welle konzipiert. Seit seiner ersten Einführung in unsere Range in 2012 hat er sich zu einer Ikone des Surf-Styles entwickelt - aber probiere ihn vor Ort einfach selbst mal aus. Die komlette Range von 4qm bis 12qm zur Verfügung stehen.

 

Der Enduro V1 ist ein idealer Allrounder. Er hat drei verschiedene Einstellmöglichkeiten, die den Kite für die Welle, für's Freeriden oder für Freestyle spezialisieren. Diese Umwandlung kann innerhalb von 10 Sekunden durch verschieben eines Buchtknotens an der Bridle erfolgen und machen wirklich einen großen Unterschied.

 

Ausgiebige Tests aller unserer Modelle sind ausdrücklich erwünscht - solltet ihr darüberhinausgehend Wünsche haben, beispielsweise den Ozone EDGE oder Zephyr mal zu probieren, so gebt uns im Vorfeld Bescheid, dann bringen wir diese Kites ebenfalls mit.

 

Wenn Du für den kompletten Kursverlauf gar kein passendes Material hast, dann melde Dich bitte, eventuell können wir über eine Vermietung sprechen.

 

Und nun? Die Buchung.

 

... wenn Du noch Fragen hast - oder auch kurzentschlossen bist und einen der Plätze für das Ozone Wave Coaching in Dänemark buchen möchtet, dann wendet Euch per E-mail an mich, Sanja. Ich freue mich, von Euch zu hören und Euch möglicherweise im September persönlich kennenzulernen.

 

Sanja Wiegmann, Vertrieb Ozone Kites Deutschland,  tritt bei der Reise weder als Vermittler noch als Veranstalter auf, sondern bildet das Reiseangebot des Kooperationspartners Marc Ramseiers ab, der die Abwicklung der gebuchten Reisen übernimmt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0