Kitelandboarding mit dem Ozone C4V6

 

Fabio & Marvin Lorenzen haben einen Clip vom Kitelandboarden auf Römö mit dem Ozone C4V6 zusammengestellt. Vielen Dank Euch beiden und an Mischa vom Ozone Shop Kitejunkie.com dafür, dass ihr mit den C4 so viel Gas gebt! Fabio & Marvin haben auch einen kurzen Text über ihre ersten Eindrücke von ihren neuen grünen Lieblingen geschrieben:

 

"Seit Anfang diesen Jahres ist der neue C4 V6 von Ozone auf dem Markt zu erwerben. Wir haben den Kite schon einige Male auf dem Land ausgepackt und trauen uns so langsam zu, uns eine erste Meinung über den neuen Schirm zu bilden. Auch wenn der C4 gerade aufgrund seiner Wakestyle- und Freestyleeigenschaften eher auf dem Wasser zu verorten ist, liefert er ebenso eine sehr gute Performance auf dem Land ab.
Der C4 lässt sich präzise und direkt steuern, was dazu führt, dass man auch bei schwierigeren Bedingungen immer das Gefühl hat, den Kite vollkommen unter Kontrolle zu haben.

Gerade für uns wichtig sind die Eigenschaften bei ausgeharkten Tricks. Hier wird der C4 V6 seinen Ansprüchen gerecht und weist gerade nach der Energieentfaltung einen recht großen Slack auf.

Weiterhin bietet der V6 einen enormen Lift, wie aber auch schon von seinen Vorgängermodellen bekannt ist. Was gerade zu dem C4 aus dem Jahr davor verbessert wurde, ist unserer Meinung nach der Versatz bei den Kiteloops. Der C4 war in seiner Historie schon immer einer der Top Kites in der Kategorie Kiteloops, doch dieses Jahr wurde anscheinend nochmal einige Verbesserungen getroffen, was den Spaßfaktor bei den Loops um einiges erhöht.

Worüber wir leider noch nicht viel berichten können, was wir aber bestimmt noch nachholen, ist im Grunde die interessanteste Neuerung bei dem C4 V6. Der 4-Leinen Modus wie man den Kite in den letzten Jahren gesehen hat, kann in nur einigen Schritten in einen 5-Leinen Modus umgewandelt werden. Alle dafür nötigen Leinen sowie eine Anleitung dafür sind serienmäßig dabei. Kombiniert mit den unterschiedlichen Einstellungen der Backlines kann nun wirklich jeder Rider den Kite individuell und einfach nach seinem Style und seinen Vorlieben einstellen.

Ja das Fazit kann nach unserer Meinung echt kurz gehalten werde: Muss man mal am Harken gehabt und ausprobiert haben egal ob auf dem Wasser oder auf dem Land......"

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0