Ozone Foil Coaching, powered by Gunnar Biniasch und Christine Bönniger

Das ist wie Fliegen.. Wenn momentan eine Disziplin des Kitesurfens ungebrochene Aufmerksamkeit erfährt, dann ist es das Foilboarden! In allen Magazinen wird davon berichtet und auch das Internet ist voller Bilder von Ridern, die bei Quasi-Windstille über Seen und Meer gleiten. Jetzt, wo die Foils peut a peut günstiger werden stehen die Pforten für jedermann offen, sich mal im Foilen zu probieren.

 

Woran es in Deutschland bislang noch mangelte sind Gelegenheiten, diese Boards unverbindlich auszuprobieren - möglichst gepaart mit der Möglichkeit, sich vom "Pro" ein paar Tips mit auf den Weg geben zu lassen. Das Ozone Foil & Race Coaching, powered by Gunnar und Tine, will diese Lücke schließen. Zwei Tage lang werden unsere beiden Teamrider Euch eine Einführung in diese Seite des Kitens geben!

 

Eure Coaches - Gunnar Biniasch & Christine Bönniger

Ozone Teamrider Gunnar Biniasch ist ein Urgestein der Deutschen Kiteszene und er ist einer der ersten Kiter, der seinen Fokus auf die gerade boomende Foil-Industrie setzte. Kaum jemand in Deutschland hat ein solches Wissen in diesem Bereich. Mit 14 Jahre Erfahrung als Kite-Coach, davon 5 Jahren Foil Coaching Erfahrung ist Gunnar der perfekte Ansprechpartner für jede Frage! An diese Stelle gibt er selbst noch mal einen kleinen Einblick darüber, wer er eigentlich ist und was er so macht: "Ich bin Gunnar “Chinatown” Biniasch. Bei mir fing alles an als ich ungefähr 10 Jahre alt war und ich meinen ersten Kite bekommen habe.  Es war ein Lila Einleiner in form einer Krake.  Ich war sofort verleibt und verbrachte Stunden lang auf dem Feld mit diesem Kite.
Einleiner führte zu 2-Leiner Delta Kites und das führte zu Power Kites, die führten dann zu Kite-Buggy und dann in 1999 führte mich der weg aufs Wasser mit meinen Buggy kites. Seit dem bin ich fanatischer Kitesurfer.
Ich zog October 2000 nach Fuerteventura.  Erstmal nur als Kitelehrer für die Winter Saison. Ich habe mich aber so wohl gefühlt das ich gleich da geblieben bin.  Ab 2004 fing ich an intensiver bei Freestyle Wettkämpfen mitzumachen.  Damit fing eine lange Wettkampf Karriere an in fast alles Disziplinen.  In den letzen Jahren bin ich sehr dem Race Wettkampf verfallen.  2010 wurde ich Deutscher Meister im Race.  Heutzutage reizt mich das Foilboarden am meisten.  Ich entwickele meine eignen Foils unter der Magmafoil Marke.
Mein Lieblingskites ist im moment meine R1.  Die Leistung ist einfach unglaublich und es macht richtig Spass mit diesen Kites auf dem Foilboard auf dem Wasser herum zu düsen."

Ozone Teamriderin Christine Bönniger ist seit Jahren dem Race in allen Variationen verfallen, Als ehemalige Slalom Weltmeisterin kennt sie sich im Wettkampfbetrieb der Races hervorragend aus. Im verfangenen Jahr hat sich ihr Fokus immer meht auf das Foilboarden verschoben. Sie hat überdies umfangreiche Erfahrungen in der Schulung von Anfängern wie Fortgeschrittenen Kitern. Christine: „Momentan sehen meine Sessions so aus: Ich komm am Spot an. Der Wind ist für Otto-Normal-Kiter zu wenig. Ich pelle mich in den Neopren und werde belächelt. Dann bau ich meinen 12er Catalyst auf und werde für verrückt erklärt. Ich packe mein Foil aus und schraube es zusammen, ein Raunen geht durch die Runde. Auf einmal werden alle gesprächig, jeder will sich das Foil mal genau anschauen und alles dazu wissen. Das Interesse und die Begeisterung für das Foilen ist bei einer breiten Masse der Kitesurfer riesig. Aber genauso groß ist auch die Skepsis es alleine erlernen zu können. Ich freue mich schon sehr auf das Foil Coaching! Mit ein paar einfachen, aber essentiellen Tipps schafft man den Einstieg sehr schnell und ich freue mich schon darauf euch mein Wissen weiterzugeben.“


 

Worum geht's? Coaching Inhalte

In den Foil- Clinics können durch Gunnar und Tine die folgenden Bereiche angesprochen werden. Welche Unterrichtsinhalte tatsächlich durchgenommen werden liegt natürlich auch am Kenntnisstand der Teilnehmer.


  • Fahrtechnik: Toeside fahren, Optimierung vom Foil (Position, Anstellwinkel etc.), Halsen, Wenden, Foiling Halsen und Wenden
  • Materialkunde Foil und Foilboard
  • Springen mit dem Hydrofoil
  • Safety und Security
  • Strapless und Strapped fahren

 

 Es werden Fotos und Videos von den Teilnehmern gemacht und abends gibt es die Möglichkeit zur Video-Analyse.



Kurstermin, Ort und Kosten

 

Das Coaching richtet sich an Erwachse und Jugendliche gleichermaßen. Es können maximal vier Anfänger und 15 Fortgeschrittene Foilboarder teilnehmen.

Um den perfekten Spot für die am Coachingtag vorherrschende Windrichtung und - Stärke aussuchen zu können legen wir uns erst zwei oder drei Tag vor Coaching beginn auf einen Ort fest. Es wird sich in jedem Fall um einen Spot in der Umgebung Sankt Peter Ordings handeln. Je nach Stabilität der Wetterlage versuchen wir eine Woche vorher schonmal eine Prognose zu geben.

Eure Unterkunft wird nicht von uns organisiert. Am Besten wäre es natürlich, ihr kämt mit dem Camper, Bus oder Zelt. Wir werden aber schauen, dass der Spot einen Campingplatz in der Nähe hat, sodass wir alle dort übernachten und z.B. abends gemeinsam grillen können.

 

Die Kosten: Vom 22.9 - 27.9. ist Gunnar in Sankt Peter Ording. Die Teilnehmer haben jetzt die Wahl nur am Wochenende, 4 Tage lang oder alle 6 Tage am Hydrofoil und Race Coaching teilzunehmen

1.) Intensive Coaching über sechs Tage:  
Anfänger: €400 Euros,
Intermediate: €300

2.)  Vier Tage Coaching:
Anfänger:  €300
Intermediate €200

3.) Wochenendkurs (Zwei Tage Coaching):
Anfänger: €150
Intermediates: €100

 


Kein Wind? Mit R1 bzw. Chronos gibt es eigentlich keine Tage ohne Wind. Sollte es trotzdem dazu kommen, dass die Vorhersage sehr schlecht aussieht, dann weichen wir auf einen zweiten Termin aus. Wir haben auch ein Boot um für eure Sicherheit zu Sorgen, oder falls gar kein wind ist die Anfänger wenigstens aufs board kommen können.

 


Und sonst ?


Wir haben die aktuelle Ozone R1, CHRONO und EDGE V8 Range für Euch zum Testen da. Wer Lust hat, den Edge oder ein anderes Kitemodell aus der Ozone Range auszuprobieren, meldet sich im Vorfeld - wir organisieren's für Euch!

 

Was bleibt zu sagen? Wir hoffen, dass sich allerhand Teilnehmer/Innen finden die Lust haben ein Kitewochenende mit uns zu verbringen und einfach mal etwas Neues auszuprobieren - oder das bereits bestehende Niveau auf dem Foilboard oder Raceboard zu verbessern! Wer teilnehmen möchte, der meldet sich ab sofort per E-mail an. Ihr werdet eine Antwort mit Anfahrtsinfo und einer Liste an Dingen, die ihr nicht vergessen solltet erhalten. Auch bei Fragen vorab, schreibt einfach eine Mail.

 

Achtung: Schutzkleidung (Helm, Prallschutzweste) ist jedem selbst überlassen und nicht inklusive. Wir empfehlen aber für die Anfänger zur eigenen Sicherheit mindestens einen Helm zu tragen.



Gleiten.tv lernen Hydrofoilen beim Foil Camp 2015

Bei dem ersten Hydro-Foil Camp habe Geliten.tv Ihren Mitarbeiter Filip als Lern-Dummy mißbraucht. Uwe Schröder von Gleiten.tv"Obwohl er als 100%iger Anfänger begonnen hat, hat er es dank der professionellen Schulung von Christine und Gunnar am Ende eines Tages auf das Foil geschafft. Wir haben dies mit der Kamera begleitet und hoffen Ihr könnt auch einige der Lehrreichen Tipps für Eure Skills mitnehmen." Hier der Clip:

Sanja Wiegmann, Vertrieb Ozone Kites Deutschland,  tritt bei der Reise weder als Vermittler noch als Veranstalter auf, sondern bildet das Reiseangebot des Kooperationspartners Nina Schumacher ab, die die Abwicklung der gebuchten Reisen übernimmt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Theo Fischer (Montag, 21 September 2015 16:03)

    habe interesse an Foilkurse evtl. auch in Spanien.
    Schade das ich die information erst heute bekam wegen kurs am 22.Sept.
    mfg.theo