Neu im Team Ozone: Gunnar Biniasch! Herzlich Willkommen!

 Das Ozone Team wächst beständig! Seit Juli 2015 engagiert sich Gunnar Biniasch sowohl in seiner Wahlheimat, den Kanarischen Inseln als auch in Deutschland mit Ozone. Gunnar ist ein Urgestein der Deutschen Kiteszene und er ist einer der ersten Kiter, der seinen Fokus auf die gerade boomende Foil-Industrie setzte. Kaum jemand in Deutschland hat ein solches Wissen in diesem Bereich. Unsere unden haben das Glück, zukünftig von seinem Wissen zu profitieren, da er in Kooperation mit Ozone - und seiner Teamkollegin Christine Bönniger eine Race & Foilboards Clinic anbieten wird - Details folgen in Kürze. Viel mehr Informationen zu Gunnar findet ihr auf seiner Teamseite.

 

Herzlich Willkommen im Team, Gunnar! Wir freuen uns sehr, Dich an Bord zu haben!

 

Hier gibt Gunnar noch mal einen kleinen Einblick darüber, wer er eigentlich ist und was er so macht: "Ich bin Gunnar “Chinatown” Biniasch. Bei mir fing alles an als ich ungefähr 10 Jahre alt war und ich meinen ersten Kite bekommen habe.  Es war ein Lila Einleiner in form einer Krake.  Ich war sofort verleibt und verbrachte Stunden lang auf dem Feld mit diesem Kite.
Einleiner führte zu 2-Leiner Delta Kites und das führte zu Power Kites, die führten dann zu Kite-Buggy und dann in 1999 führte mich der weg aufs Wasser mit meinen Buggy kites. Seit dem bin ich fanatischer Kitesurfer.
Ich zog October 2000 nach Fuerteventura.  Erstmal nur als Kitelehrer für die Winter Saison. Ich habe mich aber so wohl gefühlt das ich gleich da geblieben bin.  Ab 2004 fing ich an intensiver bei Freestyle Wettkämpfen mitzumachen.  Damit fing eine lange Wettkampf Karriere an in fast alles Disziplinen.  In den letzen Jahren bin ich sehr dem Race Wettkampf verfallen.  2010 wurde ich Deutscher Meister im Race.  Heutzutage reizt mich das Foilboarden am meisten.  Ich entwickele meine eignen Foils unter der Magmafoil Marke.
Mein Lieblingskites ist im moment meine R1.  Die Leistung ist einfach unglaublich und es macht richtig Spass mit diesen Kites auf dem Foilboard auf dem Wasser herum zu düsen."

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0