Product Release: Ozone REO 2014

   

Welcome to the family, OZONE REO 2014!



Endlich ist er da, der Nachfolger des in den vergangenen zwei Jahren gefeierten Ozone Wavekite Reo ! Nachdem der „Wavekite der absoluten Top-Liga“ (Gleiten.tv) in den vergangenen zwei Jahren ausnahmslos positives Feedback kassierte, bin ich extrem gespannt darauf, wie "unser Neuer" bei Euch ankommt.
 


All you need to know - geballte Informationen zum REO 2014
 
Der Reo ist ein unvergleichlicher Kite in der Ozone Kiterange. Er richtet sich - mit Erfolg -  an eine anspruchsvolle Zielgruppe: Die Waverider: Seit seiner Markteinführung in 2012 hat er  sich das Image erarbeitet DER Wavekite schlechthin zu sein.
 
Das Ozone R&D Team hat sich auf diesem Ruhm nicht ausgeruht. In den vergangenen beiden Jahren wurde im Hintergrund kontinuierlich getestet und getrimmt um unser Schätzchen für den Einsatz in der Welle immer weiter zu optimieren. Surfen ist Freiheit pur . Für ein echtes Surffeeling soll sich der Surfer so frei wie möglich in der Welle bewegen können – trotz des Kites mit dem er verbunden ist.
 
Um dieses Ziel zu erreichen muss ein Wavekite viele Eigenschaften in sich vereinen, so auch der Reo 2014: Zunächst benötigt er eine gewaltige Depowerkapazität, damit er den Rider nicht aus der Welle hinauszieht. Dann soll er extrem reaktiv auf Lenkbewegungen reagieren und sich sehr schnell fliegen, um zu ermöglichen,  jederzeit auf die sich ständig ändernden Waveshapes zu reagieren. Mit slack lines muss ein idealer Wavekite eine möglichst große Stabilität aufweisen, um lange zu driften, statt zu stallen wenn man beispielsweise von den Wassermassen einer nicht gemachten Section leewärts in Richtung des Kites gewaschen wird. Insbesondere für das Waveriding in den in Deutschland vorherrschenden Onshore-Windswell- Wellen. Auch für Down-the-line rides muss er perfekt driften. Natürlich funktioniert der Reo 2014 wie seine Vorgänger sowohl unhooked (am Clamcleat leicht anpowern) als auch hooked.


 
Ein anderer Kernpunkt bei der Konstruktion eines spezifischen Wavekites ist das Gewicht im Verhältnis zur Wiederstandsfähigkeit. Wie bei all unseren Kite garantiert die ausschließliche Verwendung der besten Materialien und die Fertigung in unserer eigenen Fabrik Spitzenqualität. Der Reo 2014 ist so simpel wie robust verarbeitet. Er kommt dabei ohne unnötigen kosmetischen Schnickschnack aus, der ihn beschweren würde und seine Performance verschlechtern könnte.
 
Drei neue Größen komplettieren das REO line-up für 2014. So gibt es ihn zukünftig in 5,6,7,8,9,10 und 12qm. Das Verhältnis von Leistung zu Kitegröße wurde optimiert – die 2014er sind nun kraftvoller in jeder Größe. Wer beispielsweise in 2012 und 2013 seinen 8er Reo liebte, wird nun mit dem neuen 7er in ähnlichen Bedingungen Spaß haben. Testet die neuen REO bei Eurem Ozone Händler und schaut Euch das Produktvideo des REO 2014 an.
 


OZONE REO 2014 TESTIVAL in KLITMØLLER





Passend zum Release lade ich Euch zum Ozone Friends & Family Wochenende im Rahmen des PWA Windsurf Stops „Cold Hawaii“ vom 20.-22.09. in  Klitmøller ein.
Hier werden aller Voraussicht nach schon die allerersten REO 2014 testbar sein. Neben den deutschen Ozone Teamridern mit Wavebackground wird auch unsere internationaler Teamrider Marc Ramseier aus Indo vor Ort sein um mit Euch zu fachsimpeln. Marc wird vor Ort ein Wave Coaching leiten. Und wenn alles klappt wie erhofft, dann gibt es auch noch ein paar neue brandheiße Surfboards zu sehen und testen.


Ich hoffe sehr darauf, Euch am kommenden Wochenende in Klitmøller zu sehen – an den Füßen ein Waveboard und in der Luft den REO 2014.
 



 
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0