Der Kitesurf Worldcup 2013 ist vorbei

Ozone Teamrider Patrick Blanc beim Woldcup in Sankt Peter Ording

Der Kitesurf Worldcup in Sankt Peter Ording ist am Sonntag nach zehn untypisch heißenTagen Zuende gegangen.

Organisatoren, Zuschauer und Kiter freuten sich über zwei wirklich windige und zahlreiche sonnige Tage. Sowohl die Freestyle Double als auch die Races konnte komplett zuende gefahren werden.

 

Für den erst 17jährigen Ozone Freestyle Teamrider Patrick Blanc aus Barcelona kam das Aus in seinem Heat gegen Mario Rodwald in der Double. Während er den Rendsburger vor einem Jahr noch überraschend aus dem Wettkampf kegelte, setzte sich in diesem Jahr Mario durch.

 

 

 

Ozone Teamrider Patrick Blanc
Ozone Teamrider Patrick Blanc, GM Iain Hannay, Ozone Distributor Germany Sanja Wiegmann

Im Slalom lief es besser für das Ozone Team. Bei den Herren gab es mit Marvin Baumeister und Christian Rogge aus Deutschland zwei top ten Plazierungen. Der Sieg der Herren ging an Julien Kerneur aus Frankreich, der den Amerikaner Brian Lake auf den zweiten und Florian Gruber aus Deutschland auf den dritten Platz verwies. Bei den Ladies musste sich die russische Ozone Riderin Tatiana Sysoeva nur der Kielerin Christine Bönninger geschlagen geben. Auf dem dritten Platz landete Sabrina Lutz aus Deutschland. Herzlichen Glückwunsch an alle Rider!

 

Weitere Bilder des Wettkampfs finden sich bei Facebook, ein kleines Video unten im Blog.

See you next year in Sankt Peter.

 

Vielen Dank für die Bilder an Jonas Steffen!

 

 

Ozone Teamrider Parick Blanc

Kommentar schreiben

Kommentare: 0