2013 kann kommen: Ozone REO 2013, Ozone EDGE 2013 & UNO 4.0

Reo 2013

Die Sommersaison 2012 neigt sich in unseren Breiten langsam dem Ende zu.

 

Unter Ozone Fans ruft dies allerdings nur bedingt Traurigkeit hervor, bedeutet es doch, dass die neuen Produkte demnächst erscheinen. Den Anfang machen der letzte Woche erschienene Racemaschine Ozone EDGE 2013, der REO 2013, als Nachfolger unseres 2011 zuerst erschienenen Wavekites und ein neuer 4qm großer Schulungskite, der Ozone UNO. Alle drei Modelle sind ab sofort im Fachhandel erhältlich.

 

 

 

Ozone Reo 2013

Ozone REO 2013

Endlich ist er da, der neue Ozone REO 2013. Seit seinem Debut gilt der Reo als bahnbrechender Wavekite. Sein schnelles und direktes Handling, die Stabilität, die enorme Depower sowie seine Fähigkeit zum Driften machen diesen Kite einzigartig und zu einer perfekten Wahl für Wellenjäger. Er wurde allein für Waveboards konstruiert und wurde auch nur damit getestet, da der Reo nur so all seine Karten ausspielt. Der REO 2013 ist im Vergleich zum Vorgänger aus 2011 noch stabiler konstruiert und an sinnvollen Stellen verstärkt, um auch heftigen Waschgängen stand zu halten.

Für weitere Eindrücke wünschen wir Euch viel Spaß beim Video vom Ozone REO 2013 in Action auf Mauritius mit Ozone Kitedesigner Rob Whittall und Ozone Teamrider Torrin Bright:

 

 

 

 

 

Ozone Edge 2013

Ozone Edge 2013

Der neue Ozone EDGE 2013 ist da. Der seit 2010 nahezu unverändert gebliebene Racekite wurde nun komplett neu aufgelegt und als kompromissloses Highend Produkt finegetuned. Der EDGE ist ein Hochleister der alten Schule: Unglaubliche Power trifft auf wahnsinnigen Lift und überzeugende Höhelaufeigenschaften. Das internationale Raceteam von Ozone hat mit den neuen Edges direkt den Sieg bei den North American's in San Francisco eingefahren und damit bewiesen, dass der Edge hält, was er verspricht: High Performance!

 

 

Ozone UNO 4qm 2013

Ozone UNO 4qm

Der vorerst letzte Neuzugang ist die 4qm Version unseres Schulungs- und Trainerkites Ozone UNO. Bereits in 2011 kam der erste UNO, damals in 2,5qm auf den Markt. Für die Saison 2013 erscheint eine Neuauflage des robusten, günstigen und einfach zu händelnden Kitesurf-Trainerkites.

Der UNO Trainerkite reagiert genauso wie die größeren Tubekites. Mit ihm kann der Waterrelaunch geübt werden und dadurch, dass er mit der gleichen Ozone Bar geflogen wird wie seine großen Kollegen gibt es bei Anfängern keine Umstellung auf ein anderes Quick-Release und Safety System. Alles funktioniert wie bei den großen Tubes, nur dass unser Uno nur 2,5qm beziehungsweise 4qm groß ist. Der UNO steht sehr stabil am Himmel und hat ausreichend Power um auch Bodydrags mit ihm üben zu können. Für erfahrene Kiter ist er ein spaßiges Tool mit dem Skateboard oder auch Mountainboard. Er sollte mit 15 bis 25m Leinen geflogen werden.

Viel Spaß mit den verschiedenen neuen Ozone Modellen, die ihr ab sofort beim Händler Eures Vertrauens testen könnt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0