Ozone Distributor Meeting 2012

Iain Hannay of Ozone with la doca loca :)

..long time no see: Am 18. und 19.02. fand das erste Ozone Distributoren Meeting seit fast mehr als fünf Jahren statt. Für ein so besonderes Event schien keine Anreise zu lang: Die Vertriebler aus den europäischen Ländern sowie diejenigen aus Ägypten, Dubai und den USA hatten sich auf den Weg nach Catelldefels bei Barcelona gemacht, um das Ozone Team und die Kollegen kennenzulernen oder wiederzusehen. Jeder einzelne wurde von  "Mr Ozone Europe" Iain Hannay in dessen "loca doca", einem alten, edel Ozone gebrandeten VW T2 vom Flughafen abgeholt und unter ständiger Angst eines Breakdowns ins Hotel geshuttelt. Was für ein Auftakt!

Der Freitag begann mit der Produkterklärung der 2012er Foil und Tubekiterange durch Ozone Chef Matt Taggart und Ozone Kitedesigner Rob Whittall. Prototypen wurden gezeigt, Details erklärt.

Ozone 2013 Prototypen

Allzu viel kann dazu noch nicht verraten werden, nur so viel: Noch in 2012 wird es ein, zwei Neuerungen geben, auf die man sich schon mal freuen kann. Insbesondere für den Bereich Race ist etwas in der Pipeline. Vielleicht erkennt man auch anhand der Bilder ansatzweise, um welchen Kite aus der Range es sich handelt? Man lernte sich kennen und ging zusammen Essen um danach die unglaublichen Protos zu fliegen. Abends zeigten die 35 Ozonies den Spaniern wie man das Tanzbein schwingt.

Der Samstag stand dann wieder im Zeichen der gemeinschaftlichen Diskussion und des Erfahrungsaustauschs der Vertriebspartner. Anregungen wurden gegeben und man konnte sich auf einige gemeinsame Richtlinien einigen  bevor die Einzelgespräche der jeweiligen Ländervertreter mit dem Ozone Team und die darauf folgende Abschiedsparty anstanden.

 

Ozone 2013

Letzten Endes waren sich alle einig: Das Treffen war zwar deutlich zu kurz, aber dennoch richtig wichtig für den "Ozone Spirit" und die länderübergreifende Zusammenhalt. Auf das nächste Treffen werden wir auch keine 5 Jahre warten müssen - das Feedback war so gut, dass es von nun an ein jährliches Zusammentreffen geben wird.

 

Es war unglaublich motivierend für alle, zu sehen und zu spüren, mit wieviel Herzblut Rob und Matt bei der Sache sind. Wie sehr sie an ihre Produkte glauben und wie sehr sie trotz der wirtschaftlichen Herausforderungen eines anspruchsvollen Marktes mit unfassbar vielen Mitbewerbern und "interessanter" Preispolitik darauf bedacht sind, nachhaltig und ethisch korrekt zu produzieren und zu handeln. Ich glaube, die einzigen, denen diese beiden keine Schwächen und Pausen zugestehen sind sie selber. Das Learning des Wochenendes war: Ozone ist eine Marke, für die es sich lohnt, einen etwas anderen und häufig auch etwas schwierigeren Weg als den im Vertrieb marktüblichen zu gehen. Keiner ist dabei alleine, sondern wir sind ein Netzwerk von Vertrieb, Handel und Kunden, die etwas anders klicken als der Durchschnitt und die ihre Prioritäten anders setzen. Und wir sind nicht wenige. 

 

 

Vielen Dank für die Bilder an Stefano, den Ozone Vertriebspartner Ozone Italia! Grazie Stefano!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0