Ozone R1 V2

Race Performance in seiner Blüte – der komplett neue R1 V2. Mit einem völlig neuen Ansatz im Bereich der hoch gestreckten Foil Kites steckt er die Messlatte im Bereich Leistung und Feeling abermals weiter nach oben.
 
Wenn Racing, Leistung und Geschwindigkeit dein Fahrstil und deine Vorlieben beim Kiten beschreiben, dann solltest du den R1 V2 mal etwas genauer unter die Lupe nehmen – eine brandneue Konstruktion, die mit dem Ziel entwickelt wurde, einen jeden Performance-Junkie oder wettkapforientierten Kite-Racer aufs Podium zu bringen – egal auf welchem Untergrund.
 
Wir haben wirklich jedes Quäntchen neuster Technologien in diesen Kite gesteckt – und das ohne dabei das Gewicht zu erhöhen. Im Gegenteil, der R1 V2 spart verglichen zum R1 V1 über 30% Gewicht ein! Das führt natürlich zwangsläufig zu einem enormen Leistungszuwachs. Der Kite befüllt sich schneller, fliegt schneller und ist auch in der schwächsten Briese deutlich reaktiver. Der V2 steht nun stabiler am Windfensterrand und hat wesentlich bessere Downwind-Eigenschaften bei einem grundsätzlich verringerten Bardruck.
 
Zusammen mit unseren neuen high Performance Materialien konnten wir nicht nur das Gewicht reduzieren, diese Veränderung ermöglichte unserem Konstruktionsteam, das interne Gerippe und die Struktur zur Lastenverteilung komplett zu überarbeiten. Fortschrittlichste interne Layouts mit neuer Segelspannungsverteilung und Segelform kombiniert mit einer komplett neuen Waageanordnung reduziert die erforderliche Gesamtanzahl an Waageleinen. Die Konstruktion setzt ein neues Level in Sachen high Performance Foil Kite Design.
 
Wir arbeiteten eng mit den weltbesten Race-Kite Piloten zusammen, um das maximale aus unserem Forschungs- und Entwicklungsprogramm heraus zu holen. Jede Größe des R1 V2 wurde individuell konstruiert, getestet und feingetunt, um das Ozone Feeling und die Leistung quer über die ganze Range zu übertragen. Unser neues Pro-Tune Speed System ermöglicht eine direkte Einstellbarkeit, um den Kite stets am Leistungsoptimum und dem richtigen Trimm zu betreiben.
 
Der R1 V2 ist ein absoluter Race-Leckerbissen, der Vertrauen schenkt und gleichzeitig überlegene Race-Performace auf Wasser, Land und Schnee liefert.
 

 

Genau wie sonstiges Equipment im Rennsportbereich muss auch dieser Flügel gepflegt und gewartet werden. So wie bei Motorrädern beispielsweise Reifen oder Kolbenringe nach einer gewissen Dauer ersetzt werden müssen, so müssen beim Speedsystem des R1 die Waageleinen nach allen 60 Flugstunden gecheckt werden. Wenn sie abgenutzt sind oder nich mehr unseren Spezifika entsprechen (+ oder - 10mm) dann muss sie ausgetauscht werden, oder der Kite wird sich nicht deigngemäss fliegen. Die Spezifika entnehmt ihr hier:

 

Features

  • Ausergewöhnliche Konstruktion durch handgefertigte Herstellung unter Verwendung hochqualitativster Materialien
  • High Performance Leichtbaumaterial
  • Verstärkte Anströmkante durch Kunststoffstäbe
  • Interne Verstärkungen und Gurtbänder verbessern Haltbarkeit und Lastenverteilung
  • High Performance Waage für reduzierten Widerstand
  • Optimierte Lufteinlässe an der Anströmkante für schnelle Befüllung und Verhinerung von Entlüftung
  • Einzigartiges Drainagesystem der Flügelenden, um Wasser während des Fluges los zu werden.
  • Speedsystem über einen doppelten Flaschenzug mit reibungsreduzierten Ronstan Orbit Umlenkrollen
  • Idiotensichere Leinenverbinder über farbliche Zuordnung und Nummerierung der Leinen
  • Klettverschlüsse der letzten Tip-Zellen, um Schmutz und Wasser schnell zu entfernen
  • Wasserdichter Reißverschluss auf der Rückseite zum schnellen Ablassen der Luft
  • Ozone Garantie und Back-up Service garantiert


Konstruktionsdetails

  • Hohe Zellenanzahl – Die hohe Anzahl an Zellen im R1 verringert eine ballonartige Form der Zellen und hält die Flügelform und Oberfläche gleichmäßiger und sauberer. Dies schafft eine Reduktion von turbulenten Strömungen und gibt dem R1 so mehr Geschwindigkeit und eine größere Depower.
  • Optimierte Lufteinlässe an der Anströmkante – Präzise positionierte Einlassventile entlang der Anströmkante führen zu einer Stabilitätserhöhung und einem stabileren Kite auf dem Downwindkurs. Ebenso ist die Befüllung jetzt leichter und sicherer, da der Kite sich schneller befüllt.
  • Verstärkungsprofile an der Anströmkante – Die Anströmkante ist mit flexiblen Kunststoffstäbchen verstärkt, um die Form des Profils während einer Veränderung des Anstellwinkels oder in turbulenten Anströmungen aufrecht zu erhalten.
  • Interne Diagonalrippen und Gurtbänder – Interne Spanngurte arbeiten in Einklang mit optimierten Diagonalrippen und verteilen so gleichmäßig und effektiv die Last in und über das Segel. Zusammen verringern die Diagonalrippen und Gurtbänder die Segelspannung und verbessern die strukturelle Balance, die hilft diesen hoch gestreckten Kite zu kontrollieren.
  • High Performance Waageleinen – Durch die Verwendung von dünnen High Performance Kevlar Waageleinen fliegt der R1 schneller und beschleunigt dadurch schneller und schafft so eine besserer Performance. Ein größerer Windbereich und mehr Depower durch weniger Widerstand.
  • High Performance Materialien – Segelstoff mit hoher Zugfestigkeit mit extrem geringen Porositätswerten bei geringem Gewicht ermöglichen uns ein weiteres Stabilisieren des Segels und ein Maximieren schneller Flugeigenschaften.
  • Klettverschlüsse + Wasser Drainage Kanäle – Ein interner 20mm Kanal ist entlang der Abströmkante in die Enden der Zellen gefertigt und Ermöglicht ein Ablaufen des Wassers aus den Zellen und aus den Flügelenden während des Fliegens. Die Klett-Dirtouts können zum Reinigen des Kites geöffnet werden. Reinige deinen Kite stets von Wasser, Sand oder Schmutz, da so die Lebensdauer des Kites erhöht wird und er so fliegt, wie er konstruiert wurde.


Relaunch- und Auslösesystem

 

Der R1 V2 ist ein geschlossener Foilkite und kann aus dem Wasser gerelaunched werden, allerdings empfehlen wir dir ihn so gut wie möglich in der Luft zu halten und nicht ins Wasser zu fliegen! Ein Drainagesystem an den Flügelenden ermöglicht ein Ablaufen des Wassers, dass möglicherweise in deinen Kite gelaufen ist.

 

Der R1 V2 ist mit einem einfachen und gleichzeitig effektiven Frontlinte-Auslösesystem ausgestattet. Nach dem Auslösen des Auswehsystems solltest Du das Depowersystem, die Waageleinen und die Flugleinen auf Verdrehungen überprüfen, bevor Du den Kite wieder startest. Der R1 ist kein Wavekite und sollte auch nicht in Wellen benutzt werden.

 

Wichtige Hinweise

 

  • Der R1 V2 ist ausschließlich für erfahrene Rider gedacht, die Vorkenntnisse und Erfahrungen mit Foilkites haben. Es ist nicht schwierig den Kite zu fliegen, jedoch sind einige Flugtechniken erforderlich, um einen derart gestreckten Foilkite zu kontrollieren.
  • Die neuen und leichteren Materialien sind weniger resistent gegen Abrieb als die zuvor verwendeten Materialien. Mit dem Kite muss sorgsam umgegangen werden. Es ist ein erfahrener Rider gefordert, der weiß, wie man den Kite in der Luft hält und wie er behutsam am Boden gehandelt wird.
  • Der R1 V2 ist ein geschlossener Foilkite und kann aus dem Wasser gerelaunched werden, allerdings empfehlen wir dir ihn so gut wie möglich in der Luft zu halten und nicht ins Wasser zu fliegen! Ein Drainagesystem an den Flügelenden ermöglicht ein Ablaufen des Wassers, das möglicherweise in deinen Kite gelaufen ist. Nutze den Kite nicht in Wellen.
  • Nutze immer einen Bremsgriff, wenn Du einen Foilkite fliegst. Das ist der Griff/Verbindungsleine zwischen den Vorleinen der Steuerleinen an deinem Controlsystem. Dieser einfach zu erreichende Griff erleichtert Dir das Befüllen, Landen und Rückwärtsstarten.
  • Dieser Kite ist mit einem einfachen und gleichzeitig effektiven Frontlinte-Auslösesystem ausgestattet. Nach dem Auslösen des Auswehsystems solltest Du das Depowersystem, die Waageleinen und die Flugleinen auf Verdrehungen überprüfen, bevor Du den Kite wieder startest.
  • Das Speedsystem und die Waageleinen bedürfen einer Pflege genau wie jedes High-Performance Equipment im Rennsport auch – So müssen sie nach allen 60 Flugstunden überprüft werden. Wenn sie verschlissen sind, oder nicht den Fertigungsmaßen entsprechen (+ oder – 15mm) müssen sie ersetzt werden oder der Kite fliegt nicht wie vorgesehen. Verschlissene Waageleinen müssen ersetzt werden. Wenn die Leinen des Speedsystems nicht verschlissen sind, aber die Maße von den Werksmaßen abweichen, müssen sie zurück auf Werkseinstellung eingestellt werden. Bevor du die Leinen des Speedsystems einstellst, oder austauschst musst du dir das "How To Video" dazu anschauen.

 

 

Produktmanual R1 V2

Produktmanual R1 V2
In dem hier zum Download angebotenen PDF findet ihr alles Wissenswerte über den Ozone R1 V2
R1-Info.pdf
R1-V2-Info.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB

Bridle Check R1V2

Ozone R1V2 Bridle Check
In dem hier zum Download angebotenen PDF findet ihr alles Wissenswertes über den Ozone R1V2
R1-V2-Pro-Tune-Bridle-Check.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.1 MB

Preise

Ozone R1V2         

 

 

     kite only*                          

complete** 

   
 6         1940,-€

      2450,-€

             
 7
        2030,-€       2540,-€    

 8

2110,-€

    2610,-€    

 9

2390,-€

    2880,-€    
10         2500,-€      3010,-€        

 

11

        2550 ,-€      3060,-€    

13

        2660,-€

     3160,-€

   
15         2900,-€      3410,-€    
17 3060,-€      3570,-€    
19         3210,-€        3730,-€    
                      
      * Inkl. Kompressionsgummi, Repair-Kit mit Manual  
      ** Mit Race Bar System, stabilem äußeren Kiterucksack, technischer Kompressionstasche, und dem gleichen Inhalt wie Kite only

Produktvideo

Bildergalerie

Ozone R1 V2 Designer Tech-talk

Race Control System für den R1 V2

Mit den hochwertigsten Komponenten ausgestattet funktioniert das Race Controlsystem sehr geschmeidig und verlässlich in jeder Lebenslage auf dem Kurs.

Ausgestattet mit einem doppelten Flaschenzug kann die Trimmung bei geringem Kraftaufwand minütlich angepasst werden. Die Lange Trimmleine ermöglicht es dem Rider sich permanent optimal ins Trapez zu lehnen und maximale Kraft gegen Finnen/Foil aufzubauen. 300kg Front- und 200kg Bremsleinen verringern den Widerstand für höherer Geschwindigkeiten auf dem Kurs.

Der Bremsgriff erleichtert das Befüllen, Selbstlanden und Rückwärtsstarten. Nutze immer den Bremsgriff, wenn du einen Foilkite fliegst. Der Bremsgriff ist demontierbar, um so auch das Controlsystem für Tubekites zu nutzen.


Schiebeauslösemechanismus - Das Controlsystem beinhaltet unseren Megatron Schiebeauslösemechanismus, der den Kite beim Auslösen zum vollständigen Auswehen zwingt. Der Auslösegriff ist ergonomisch geformt. Zum Auslösen ist eine positive Kraft von weniger als 8kg erforderlicht, dies macht das System einfach und schnell in der Handhabung. Ein einfacher Zusammenbau spart Zeit und bringt Dich schnell wieder in Fahrt.


Zwei Sicherheitsoptionen - Der Megatron bietet dem Fahrer zwei Sicherheitsmodi; die empfohlene Auswehsafety, oder den optionalen Expertmodus.
• Das empfohlene Auswehsystem bietet ein vollständiges Auswehen des Kites, immer wenn der Megatron ausgelöst, oder die Bar unhooked losgelassen wird.
• Der Expertmodus bietet nur dann ein vollständiges Auswehen des Kites, wenn der Megatron im eingehakten Zustand ausgelöst wird. Das ermöglicht fortgeschrittenen Fahrern Handlepasses zu üben, ohne den Kite auswehen zu lassen, wenn die Bar losgelassen wird (nicht empfohlen).


Verdrehsichere Auswehleine – Die Auswehleine läuft durch die Mitte des Megatrons und die Verbindung der Safetyleash unten am Megatron sorgt dafür, dass sich die Leash nach Rotationen oder beim Ausdrehen der Frontlines nicht mitdreht.#


Chickenloop Autoposition – In Verbindung mit dem Mittelstück der Bar positioniert sich der Ausdrehgriff des Chickenloops automatisch korrekt in der Bar. Das erleichtert das Aus- und wieder Einhaken ungemein.


Foil-Bremsgriff – Dieser einfach zu erreichende Bremsgriff erleichtert das Befüllen, Selbstlanden und Rückwärtsstarten bedeutend. Nutze immer den Bremsgriff, wenn du einen Foilkite fliegst. Der Bremsgriff ist demontierbar, um so auch das Controlsystem für Tubekites zu nutzen.


Weiche Barenden mit verdeckten Elastikspannern – Weiche Barenden für besseren Komfort verringern ebenso die Gefahr beispielsweise Leichtbauboards zu beschädigen. Elastikspanner halten aufgewickelte Leinen stets sicher an der Bar.


Edelstahlbolzen an den Vorleinen - Ausgezeichnete Stabilität kann durch einen Edelstahlbolzen erreicht werden, der längs durch die Bar läuft. Das schafft eine ultra solide und direkte Verbindung zwischen Bar und Leinen.


Trimmsystem über doppelte Umlenkrolle – Bietet die Möglichkeit jederzeit eine optimale Trimmung vorzunehmen. So kann der Racer stets Maximale Power gegen die Finnen aufbauen.


Reibungsreduziertes Mittelstück – Das Controlsystem ist mit einem reibungsreduzierten Aluminium-Mittelstück ausgestattet, um so den Tampenverschleiß zu reduzieren.


PU ummantelter Depowertampen  – Die PU Ummantelung des Tampens reduziert den Verschleiß beim ständigen An- und Depowern enorm.


Edelststahl-Trimmergehäuse und Ronstan Umlenkrolle – Das geschmeidig laufende Trimmergehäuse und ebenso die Ronstan Umlenkrolle vermeiden eben Verschleiß der Trimmleine.


Clamcleat Trimmer – Anodisierter Clamcleat Trimmer für geringen Abrieb.


Raceleinen – Verringern den induzierten Luftwiderstand; farblich markiert 300kg Frontleinen / 200kg Bremsleinen.


EVA Griff – Leicht gestahlt mit ergonomischen Fingermulden hast du damit den ultimativen Grip an der Bar.

Das Foil Race Controlsystem ist in 38cm, 45cm, 50cm und 55cm Bargrößen erhältlich. Der größere PU Chickenloop (optional erhältlich) eignet sich perfekt für Fahrer mit langen Armen, oder für Fahrer, die noch einfacher ein- und aushaken wollen.


Erhältlich in 38 / 45/ 50 und 55cm Breite


Produktmanual Race Control System

Foil Race Control System Produktmanual
In dem hier zum Download angebotenen PDF findet ihr alles Wissenswerte über unser Foil Race Control System.
Foil-Race-Control-System.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB