Ozone Chrono V2

September ist ein Monat auf den wir bei Ozone uns freuen, denn der Nachfolger unsereres vielgefragten closed cell foilkites, des Chrono, ist nach anderthalb Jahren endlich auf den Markt gekommen.

 

Für die zweite Version des Chrono bestand unser Konstruktionsziel darin, die Hochleister-Charakteristiken des originalen Chrono mitzunehmen und ihn besonders für die Sorte von Ridern, die Allround Performance auf jedem Untergrund suchen, einfacher und benutzerfreundlicher zu gestalten. Der Chrono V2 ist stabiler und lässt sich leichter befüllen. Zusätzlich hat das neue Modell dickere, ummantelte Dyneema Waageleinen, um so die Gefahr von Leinenverhängern beim Bodenhandling zu verringern. Zusätzliche Größen decken einen weiteren Bereich von Bedingungen ab. Das gibt dir die Möglichkeit dein Hochleister-Setup besser auf deine persönlichen Vorlieben anzupassen.Der Chrono ist für erfahrene Rider oder Rider mit Erfahrung aus dem Foilkite-Bereich gedacht.

 

Es ist nicht schwer, den Kite zu fliegen, aber für solch eine Streckung ist eine entsprechende Technik erforderlich, um den Kite sicher fliegen und ground-handlen zu können.

Flugeigenschaften

 

 

Erfahrene Rider werden sich mit dem Chrono V2 zu Hause fühlen. Auf dem Wasser ist er in Kombination mit einem Twin-Tip ein Leichtwindmonster: jede Menge Power, super einfaches Sprungverhalten und eine hohe Stabilität. Durch die maßlose Power und die hohe Effizienz des Schirms zieht der Chrono V2 Upwind, dass es beinahe lächerlich erscheint. Besonders bei schwachem Wind ist es sehr eindrucksvoll, wie hoch und lange die Sprünge mit ihm sein können. Da bleibt kein Zweifel, hierbei handelt es sich um eine absolute Pop- und Float-Maschine – hart ankanten und rauf geht’s...zu einfach!

 

Wenn Du mit einem Foil- oder Raceboard unterwegs bist, machen sich die Vorteile sofort bemerkbar. Durch die längere Zeit, die dich der Foilkite verglichen zum Tubekite im kritischen Moment der Wende liftet, sind solche Manöver leichter durchführbar. Die Kombination aus der Leistung des Kites zusammen mit diesen Boardtypen macht das Fahren bei 4kn Wind zur knallharten Realität.

 

Auf dem Schnee bringt der Chrono V2 den Sport zu einem anderen Level. Mehr Power und Leistung bei wenig Wind, ausgedehnte Sprung- und Flugzeiten mit einem wesentlich besseren Gleitwinkel. Das verbesserte Handling ermöglicht das Fahren bei noch weniger Wind durch manuelle Generierung von Geschwindigkeit am Kite, so kannst du auch mal eine kleinere Größe wählen als gewohnt.

 

Auf dem Land bedeuten die Verbesserungen in Sachen Kitestabilität, dass du an deinen Freestylemoves feilen kannst, ohne Angst haben zu müssen, dass der Kite kollabiert, oder vom Himmel fällt. Für Buggypiloten resultieren die Verbesserungen darin, dass Freestyle- oder Rennmanöver einfacher und intuitiver mit einem gleichmäßigeren Handling durchgezogen werden können.

 

Die Chrono V2 gibt es auch in ultraleichter Version. Alle Infos dazu findest Du hier.

 

 

Konstruktionsdetails & Features

  • PERFORMANCE DOUBLE SURFACE – Die Leichtbaukonstruktion des Chrono V2 mit Unter- und Obersegel wird mit einer mittleren Streckung bei 46 Zellen gefertigt. Die hohe Anzahl an Zellen führt dazu, dass die Rippen näher zueinander angeordnet sind und so eine extrem gleichmäßige Segelfläche mit verringertem Widerstand erzeugen. Ein sauberes Profil resultiert in einer überragenden Flugeffizienz.


  • MITTLERE STRECKUNG UND NEUE PLANFLÄCHE - Die Streckung und die Planfläche wurden neu berechnet, um optimal zum Profil zu passen und so eine ideale Kombination aus Stabilität und Leistung zu generieren.


  • OPTIMIERTE LUFTEINLÄSSE AN DER ANSTRÖMKANTE – Neu konstruierte Lufteinlassventile sind präzise entlang der Anströmkante am Ober- und Untersegel positioniert. Das Ergebnis für dich ist auch hier ein Plus an Stabilität und ein solideres Flugverhalten. Die Befüllung ist nun einfacher und sicherer, da sich der Kite schnell von der Mitte an bis in die Flügelenden befüllt.


  • VERSTÄRKUNG DER ANSTRÖMKANTE – Die Anströmkante ist mit flexiblen Leichtbaustäben aus Kunststoff verstärkt, die das Profil in Form halten, wenn sich der Anströmwinkel ändert oder es zur turbulenten Anströmung kommt.


  • INTERNE GURTBÄNDER – Interne Gurtbänder, die im Innern des Flügels über die gesamte Spannweite verlegt sind, verteilen die Last sehr effektiv über das gesamte Segel. Gleichzeitig wird dadurch die kohäsive Balance gehalten, um die hohe Streckung optimal zu kontrollieren.


  • UMMANTELTE DYNEEMA WAAGELEINEN – Sie benötigen weniger Pflege und sind weniger anfällig für Leinenverhänger. Diese Art von Waage ist schon seit vielen Jahren bewährt. Es handelt sich um die gleichen Waageleinen, wie solche, die wir auch für unsere Snowkites verwenden. Die Leinen sind dicker und steifer im Vergleich zu den Hochleister-Kevlarleinen, die wir am R1 verbauen. Die Ummantelung verringert die Gefahr der Beschädigung.


  • HIGH PERFORMANCE MATERIALIEN – Segelstoff mit einer sehr hohen ertragbaren Spannung bei einem extrem geringen Porösitätswert und sehr guten Gewichtswerten ermöglichte uns, die Kappe weiter zu stabilisieren und die Geschwindigkeitseigenschaften zu einem Maximum zu optimieren.


  • KLETTÖFFNUNGEN + WASSER-DRAINAGESYSTEM – Ein interner 20mm Kanal ist entlang der Abströmkante in die Enden der Zellen gefertigt und ermöglicht ein Ablaufen des Wassers aus den Zellen und aus den Flügelenden während des Fliegens. Die Klett-Dirtouts können zum Reinigen des Kites geöffnet werden. Reinige deinen Kite stets von Wasser, Sand oder Schmutz, da so die Lebensdauer des Kites erhöht wird und er so fliegt, wie er konstruiert wurde.


  • ENTLÜFTUNGSREIßVERSCHLUSS AM OBERSEGEL – Ein Wasserdichter Reißverschluss am Obersegel sorgt für einfaches und schnelles Entlüften des Kites.


  • DEPOWER SYSTEM ÜBER DOPPELTEN FLASCHENZUG- Unter Verwendung von high spec Ronstan Orbit Umlenkrollen.


  • OZONE FABRIKAT - Außergewöhnliche Konstruktion durch handgefertigte Herstellung unter Verwendung hochqualitativster Materialien.


  • RELAUNCH Der Chrono V2 ist ein geschlossener Foilkite und kann aus dem Wasser gerelaunched werden, allerdings empfehlen wir dir ihn so gut wie möglich in der Luft zu halten und nicht ins Wasser zu fliegen! Mittels eines Relaunchgriffs, der zwischen den beiden Backlines angebracht ist, kann man den Kite rückwärts aus dem Wasser starten und weiterfahren. Wir empfehlen diese Technik einige Male zu üben, um firm darin zu werden. Ein interner Drainagekanal, der vom einen bis zum anderen Flügelende durch den Kite verläuft, ermöglicht das Ablaufen von Wasser, das möglicherweise in den Kite gelaufen ist. Der Chrono V2 ist kein Wavekite und sollte auch nicht in Wellen benutzt werden.


  • AUSLÖSESYSTEM Der Chrono V2 ist mit einem einfachen und gleichzeitig effektiven Frontlinte-Auslösesystem ausgestattet. Nach dem Auslösen des Auswehsystems solltest Du das Depowersystem, die Waageleinen und die Flugleinen auf Verdrehungen überprüfen, bevor Du den Kite wieder startest.


  • Der Chrono V2 bedarf einer Pflege genau wie jedes High-Performance Equipment im Rennsport auch, wo beispielsweise Reifen oder Kolbenringe an Motorrädern ersetzt werden müssen. So muss das Depowersystem und die Waageleinen nach allen 60 Flugstunden überprüft werden. Wenn sie verschlissen sind, oder nicht den Fertigungsmaßen entsprechen (+ oder – 15mm) müssen sie ersetzt werden oder der Kite fliegt nicht wie vorgesehen.

 

 

Ozone Chrono V2 Info PDF
In dem hier zum Download angebotenen PDF findet ihr alles Wissenswertes über den Ozone Chrono V2.
Chrono-V2-Info.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB
Ozone Chrono V2 Bridle Check
In dem hier zum Download angebotenen PDF findet ihr alles über den Bridle Check am Ozone Chrono V2.
Chrono-V2-Bridle-Check.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

Preise

Chrono V2 Kite only   Kite complete mit Freeride Bar Kite complete mit Race Bar  
 7 qm 1860,- Euro   2250,- Euro 2210,- Euro  
 9 qm 1930,- Euro   2320,- Euro 2320,- Euro  
11 qm 2020,- Euro   2430,- Euro 2430,- Euro  
13 qm 2090,- Euro   2490,- Euro 2500,- Euro  
15 qm 2160,- Euro   2570,- Euro 2570,- Euro  
18 qm 2270,-Euro   2670,- Euro 2680,- Euro  

Bildergalerie

Ozone Chrono Tech Talk Video mit den Ozone Kitedesignern

Der Ozone Chrono V2 im Test bei Gleiten.tv

Promo Video Ozone ChronoV2

Ozone Chrono 2014: Tips und Techniktricks von Kitedesigner Rob Whittall

Ozone Foilkite Race Bar

Mit den hochwertigsten Komponenten ausgestattet funktioniert das Race Controlsystem sehr geschmeidig und verlässlich in jeder Lebenslage auf dem Kurs.

Ausgestattet mit einem doppelten Flaschenzug kann die Trimmung bei geringem Kraftaufwand minütlich angepasst werden. Die Lange Trimmleine ermöglicht es dem Rider sich permanent optimal ins Trapez zu lehnen und maximale Kraft gegen Finnen/Foil aufzubauen. 300kg Front- und 200kg Bremsleinen verringern den Widerstand für höherer Geschwindigkeiten auf dem Kurs.

Der Bremsgriff erleichtert das Befüllen, Selbstlanden und Rückwärtsstarten. Nutze immer den Bremsgriff, wenn du einen Foilkite fliegst. Der Bremsgriff ist demontierbar, um so auch das Controlsystem für Tubekites zu nutzen.

 

Schiebeauslösemechanismus - Das Controlsystem beinhaltet unseren Megatron Schiebeauslösemechanismus, der den Kite beim Auslösen zum vollständigen Auswehen zwingt. Der Auslösegriff ist ergonomisch geformt. Zum Auslösen ist eine positive Kraft von weniger als 8kg erforderlicht, dies macht das System einfach und schnell in der Handhabung. Ein einfacher Zusammenbau spart Zeit und bringt Dich schnell wieder in Fahrt.

 

Zwei Sicherheitsoptionen - Der Megatron bietet dem Fahrer zwei Sicherheitsmodi; die empfohlene Auswehsafety, oder den optionalen Expertmodus.
• Das empfohlene Auswehsystem bietet ein vollständiges Auswehen des Kites, immer wenn der Megatron ausgelöst, oder die Bar unhooked losgelassen wird.
• Der Expertmodus bietet nur dann ein vollständiges Auswehen des Kites, wenn der Megatron im eingehakten Zustand ausgelöst wird. Das ermöglicht fortgeschrittenen Fahrern Handlepasses zu üben, ohne den Kite auswehen zu lassen, wenn die Bar losgelassen wird (nicht empfohlen).

 

Verdrehsichere Auswehleine – Die Auswehleine läuft durch die Mitte des Megatrons und die Verbindung der Safetyleash unten am Megatron sorgt dafür, dass sich die Leash nach Rotationen oder beim Ausdrehen der Frontlines nicht mitdreht.#

 

Chickenloop Autoposition – In Verbindung mit dem Mittelstück der Bar positioniert sich der Ausdrehgriff des Chickenloops automatisch korrekt in der Bar. Das erleichtert das Aus- und wieder Einhaken ungemein.

 

Foil-Bremsgriff – Dieser einfach zu erreichende Bremsgriff erleichtert das Befüllen, Selbstlanden und Rückwärtsstarten bedeutend. Nutze immer den Bremsgriff, wenn du einen Foilkite fliegst. Der Bremsgriff ist demontierbar, um so auch das Controlsystem für Tubekites zu nutzen.

 

Weiche Barenden mit verdeckten Elastikspannern – Weiche Barenden für besseren Komfort verringern ebenso die Gefahr beispielsweise Leichtbauboards zu beschädigen. Elastikspanner halten aufgewickelte Leinen stets sicher an der Bar.

 

Edelstahlbolzen an den Vorleinen - Ausgezeichnete Stabilität kann durch einen Edelstahlbolzen erreicht werden, der längs durch die Bar läuft. Das schafft eine ultra solide und direkte Verbindung zwischen Bar und Leinen.

 

Trimmsystem über doppelte Umlenkrolle – Bietet die Möglichkeit jederzeit eine optimale Trimmung vorzunehmen. So kann der Racer stets Maximale Power gegen die Finnen aufbauen.

 

Reibungsreduziertes Mittelstück – Das Controlsystem ist mit einem reibungsreduzierten Aluminium-Mittelstück ausgestattet, um so den Tampenverschleiß zu reduzieren.

 

PU ummantelter Depowertampen  – Die PU Ummantelung des Tampens reduziert den Verschleiß beim ständigen An- und Depowern enorm.

 

Edelststahl-Trimmergehäuse und Ronstan Umlenkrolle – Das geschmeidig laufende Trimmergehäuse und ebenso die Ronstan Umlenkrolle vermeiden eben Verschleiß der Trimmleine.

 

Clamcleat Trimmer – Anodisierter Clamcleat Trimmer für geringen Abrieb.

 

Raceleinen – Verringern den induzierten Luftwiderstand; farblich markiert 300kg Frontleinen / 200kg Bremsleinen.

 

EVA Griff – Leicht gestahlt mit ergonomischen Fingermulden hast du damit den ultimativen Grip an der Bar.

Das Foil Race Controlsystem ist in 38cm, 45cm, 50cm und 55cm Bargrößen erhältlich. Der größere PU Chickenloop (optional erhältlich) eignet sich perfekt für Fahrer mit langen Armen, oder für Fahrer, die noch einfacher ein- und aushaken wollen.

 

Erhältlich in 38 / 45/ 50 und 55cm Breite

 

Foil Race Control System Info PDF
Hier findest Du alle Informationen zu unserem Foil Race System zum Download.
Foil-Race-Control-System.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB